1. Home
  2. People
  3. Andri Ragettli taucht ab - Der Freeskier vermisst den Sommer

Der Freeskier vermisst den Sommer

Andri Ragettlis coolster Sprung

Seine Skis hat Andri Ragettli bereits gegen Schnorchel und Flossen getauscht. Der Freeskier braucht offensichtlich Sommerferien! Sein neustes Video hat Potenzial für einen neuen viralen Hit.

Andri Ragettli

«Ich will einen Namen, eine Marke aufbauen, die über das Freeski hinausreicht.»

Sandro Bäbler für SI SPORT

In aller Ruhe liest Andri Ragettli, 20, Zeitung. Der Freeskier hat sich offenbar in der Feriendestination vertan. Zurzeit weilt er nämlich in der heimischen Ferienregion Flims. Für einmal trägt er aber nicht Mütze, Handschuhe und die Skis auf den Schultern, sondern er hat sich Flossen und einen Schnorchel montiert. Als wäre er gerade in den Ferien in der Karibik, springt er elegant über die Klippe, macht einen Taucher und krault ein paar Längen. Welch eisige Erfrischung!

Der Freestyler landet mit seinen Videos immer wieder virale Hits. Besonders legendär: Das Trainingsvideo aus der Turnhalle der Sportmittelschule Engelberg OW. Er balanciert über die Slackline, trippelt auf einer Walze, und macht zum Schluss einen Rückwärts-Salto. Alles an einem Stück.

Das Video wurde Dutzende Millionen Mal geschaut, der 20-jährige Sportler erhält Likes von Superstars wie Tennis-Ass Novak Djokovic oder Sprinter Usain Bolt. 

Andri Ragettli

«Ich will einen Namen, eine Marke aufbauen, die über das Freeski hinausreicht.»

Sandro Bäbler für SI SPORT

Ob auch sein neustes Video vom Schneetauchen ein viraler Hit wird? Die Ideen gehen dem Bündner jedenfalls nicht aus.

Von Evelyne Murer am 14. Januar 2019