Marianne Cathomen Ausgewandert! Jetzt lebt sie in den USA

Die Schlagersängerin baut sich eine neue Existenz auf - in Florida. Die «Schweizer Illustrierte» besuchte Marianne Cathomen in ihrer neuen Heimat und sprach mit ihr über verschenkte Möbel, Lebensträume und ihre zurückgelassenen Kinder.

Etliche Fernsehsendungen zeigen Menschen, die im Ausland ein neues Leben beginnen wollen. Nun hat auch die Schweiz eine Auswanderin, und was für eine prominente: Die Schlagersängerin Marianne Cathomen, 45, hat in der Schweiz ihre Zelte abgebrochen und in Florida neu aufgebaut, schreibt die «Schweizer Illustrierte». «Mit diesem Schritt erfüllt sich nun mein dritter Jugendtraum: am Meer leben zu dürfen», erzählt Cathomen. Die beiden ersten, eine Familie gründen und als Flight-Attendant zu arbeiten, kann sie bereits abhaken.

Gemeinsam mit Markus Siegler, 54, habe sie noch in der Schweiz beschlossen, die Villa Marianne auf Anna Maria Island zu bauen - um dauerhaft darin zu leben: «Ich war früher als Au-pair für längere Zeit in Florida und habe nur gute Erinnerungen.»

Den Lebensunterhalt verdient das Paar mit einer Vermietungs- und Immobilienfirma, die die beiden zu 50 Prozent übernommen haben. Doch für die Erfüllung ihres Traumes musste Cathomen auch Opfer bringen: Die Möbel haben sie verschenkt. Die Gesangskarriere hat sie beendet, «trotzdem verliere ich meine Stimme und die Freude am Singen ja nicht». Und: Ihre Kinder Nico, 19, und Carina, 16, haben sich dazu entschieden in der Schweiz zu bleiben. Der Sohn ist derzeit im Militär, will aber in die USA nachkommen. Und Mariannes Tochter möchte in der Schweiz eine Lehre machen. Die beiden wohnen derzeit bei ihrem Vater Conradin. «Dieser Schritt ist für mich als Mutter natürlich nicht einfach», erklärt Cathomen. «Aber Egoismus würde ich es nicht nennen. Es geht um die Lebensgestaltung für uns als Paar. Die Kinder gehen ebenfalls je länger, je mehr ihren eigenen Weg.»

Das ganze Interview mit dem Auswanderer-Paar Marianne Cathomen und Markus Siegler finden Sie in der «Schweizer Illustrierten» Nr. 37 - erhältlich ab Montag, 10. September, am Kiosk und auf Ihrem iPad.

Auch interessant