«Bauer, ledig, sucht...» Liebes-Aus bei Sämu & Flurina

Sie gehörten zu den süssesten Liebespaaren dieser Staffel: der indische Bauer Sämu aus Bern und die quirlige Flurina. Sie verliebten sich über beide Ohren und planten ihre gemeinsame Zukunft. Doch jetzt ist alles aus und vorbei.
Bauer ledig sucht: Sämu und Flurina sind verliebt
© 3+

Es hat nicht sollen sein. Eines der Traumpaare der neunten Staffel von «Bauer, ledig, sucht...» geht getrennte Wege.

Es war das perfekte Liebesglück bei «Bauer, ledig, sucht...». Der aus Indien stammende Bauer Sämu, 26, und seine acht Jahre jüngere Hofdame Flurina entwickelten in ihrer gemeinsamen Hofwoche starke Gefühle füreinander. Am letzten Tag gestanden sie einander ihre Liebe, küssten sich innig und freuten sich auf ihr Leben als Paar. «Ich liebe sie», sagte Sämu damals überglücklich in die Kamera.

Das junge Pärchen hatte gar eine eigene Facebook-Seite erstellt. Denn zahlreiche TV-Zuschauer wollten wissen, wie es mit dem Bauern und seiner Freundin weitergeht. Dann, Anfang November, die überraschende Nachricht. Die Seite werde gelöscht, «weil unsere Wege sich trennen», schrieb Flurina. Nach nur vier Monaten ist die Beziehung zerbrochen.

«Sämu sagt, er liebt mich nicht mehr», sagt Flurina traurig im Gespräch mit SI online. Warum, wisse sie nicht. Und keine Erklärung zu haben mache die Sache nicht einfacher. Sie vermisse zudem den kleinen Sohn von Sämu, der ihr ans Herz gewachsen sei. «Langsam geht es mir aber besser. Ich konzentriere mich voll auf meine Ausbildung als Fachfrau Hauswirtschaft. Das lenkt vom Liebeskummer ab.»

Kontakt haben Flurina und Sämu momentan nur selten. «Am Montag haben wir telefoniert. Doch er spricht sehr herablassend mit mir», findet die ehemalige Hofdame. Er rede bereits davon, dass beide irgendwann neue Partner haben werden. «Deswegen glaube ich nicht, dass es eine zweite Chance gibt.»

«Bauer, ledig, sucht...»: Jeweils donnerstags, um 20.15 Uhr, auf 3+.

Weitere Artikel zur Sendung finden Sie im grossen SI-online-Dossier.

Auch interessant