Eiszeit zwischen Landwirt Daniel und seiner Hofdame Kommts bei «Bauer, ledig, sucht...» zum Eklat?

Bei Daniel und Sandra ist der Wurm drin. Bereits vergangene Woche kriselte es beim «Bauer, ledig, sucht...»-Kandidaten und seiner Auserwählten. Ob die beiden ihre Differenzen beiseite legen können? Oder packt die Hofdame ihre Koffer?

Bei Daniel, 48, und Sandra, 37, herrscht emotionale Eiszeit! Er hat Gefühle entwickelt, sie geht immer mehr auf Abstand. Egal was der Landwirt macht, seiner Hofdame ist alles zu viel. Das ist in der «Bauer, ledig, sucht...»-Folge vom Donnerstag, 26. November, nicht anders. «Er gefällt mir gut, aber es geht mir so viel durch den Kopf. Ich fühle mich, als würde es mir die Kehle zuschnüren», erklärt Sandra in der Kuppelshow.

Sie sucht das Gespräch mit Dani. «Mir ist das alles etwas zu viel. Ich brauche eine kurze Auszeit für mich.» Bei einem Spaziergang will sie sich Gedanken darüber machen, wie es weitergehen soll. Der Landwirt zeigt sich verständnisvoll, hofft aber, dass sich seine Hofdame während der Pause nicht gegen ihn entscheidet. «Das Schlimmste wäre, wenn sie jetzt abbrechen würde.»

Dabei hat es zwischen dem Thurgauer und der gebürtigen Österreicherin so gut angefangen. Die beiden waren sich von Anfang an sympathisch. Mit Blumen und einer Flasche Champagner versuchte Daniel beim ersten Treffen bei Sandra zu landen - mit Erfolg, wie es damals den Anschein machte. «Er ist ein toller Typ. Aufgestellt, witzig, romantisch», resümierte die Hofdame nach dem ersten Tag.

Ob die beiden doch noch zueinander finden? Oder kommts bei Daniel und Sandra zum Eklat und sie verlässt überstürzt den Hof? Wie geht die Suche nach der grossen Liebe bei den anderen Bauern weiter: Kann Maria bei Stefan punkten, obwohl sie die Arbeit im Hühnerstall verweigert? Und kommen sich Reinhard und Marlies näher? Sie erfahren es bei «Bauer, ledig, sucht...» - donnerstags, um 20.15 Uhr, auf 3+.

Im Dossier: Alles zur Kuppelshow

Auch interessant