«Bauer, ledig, sucht...»-Hofdame Yvonne bricht Hofwoche ab «Ich habe keine Zukunft mit Kasimir gesehen»

Es ist aus bei Trutenbauer Kasimir und seiner Hofdame Yvonne. Die Bernerin packte in der «Bauer, ledig, sucht...»-Folge vom Donnerstag ihre Koffer und fuhr nach Hause. SI online verraten die beiden, wie es ihnen nach den Dreharbeiten ergangen ist.

Für Kasimir, 43, geht die Suche nach der grossen Liebe weiter. Der Liechtensteiner konnte sich seiner Hofdame gegenüber einfach nicht öffnen, hat sie - anstatt sie bei sich auf dem Hof aufzunehmen - sogar ins Hotel verfrachtet. Nach drei gemeinsamen Tagen hatte Yvonne, 53, genug von den Eskapaden des Trutenbauern. Nach einem klärenden Gespräch packte sie in der «Bauer, ledig, sucht...»-Folge vom Donnerstag, 19. November, ihre Koffer. Kasimirs Mutter versicherte sie beim Abschied, dass sie in Kontakt bleiben werden.

Ob Yvonne ihr Versprechen gehalten hat? «Mit Kasimir habe ich keinen Kontakt mehr, mit seiner Mutter aber schon», so die 53-Jährige zu SI online. «Wir hören uns ab und zu.» Dass sie bereits zum zweiten Mal bei «Bauer, ledig, sucht...» mitgemacht hat, bereut die Bernerin nicht. «Es war eine Erfahrung für mich. Ein drittes Mal werde ich aber nicht mitmachen.»

Doch wieso hat die Hofdame die Woche schon wieder frühzeitig abgebrochen? Letztes Jahr ergriff sie nach 24 Stunden bei Bauer Cyrill die Flucht. «Mir wurde es zu viel. Am Anfang hat sich Kasimir Mühe gegeben, aber als ich ihm gesagt habe, er hätte einen Knacks, ging es bergab. Er war danach sehr beleidigt.» Dass er sie nicht auf dem Hof, sondern in einem Hotelzimmer einquartiert hatte, fand Yvonne zu Beginn zwar komisch, danach war sie jedoch heilfroh. «So konnte ich mich am Abend jeweils erholen. Hätte ich bei ihm auf dem Hof gewohnt, wäre ich wohl früher abgereist.»

Und was sagt Kasimir zur Entscheidung seiner Hofdame, die gemeinsame Woche abzubrechen? «Ich habe sie verstanden und habe es akzeptiert.» Trotz des eher unschönen Endes sei die Teilnahme in der Kuppelshow für ihn positiv gewesen. «Wir hatten eine schöne Zeit miteinander. Yvonne hat meinen Panzer durchbrochen, sie hat mir gut getan. Durch sie bin ich viel offener geworden.» Deshalb würde er jederzeit die Liebe wieder im TV suchen. «Ich fand die Dreharbeiten super. Jetzt kennt man mich im ganzen Land.»

Obwohl der Trutenbauer positiv in die Zukunft blickt, hat er die Abfuhr von seiner Ex-Hofdame noch nicht ganz überwunden. «Yvonne ist eine tolle Frau. Ich vermisse sie. Ich war schon etwas angefressen von ihr.» Und genau darin lag wohl auch das Problem der beiden. «Ich habe gemerkt, dass er sich ein bisschen verknallt hat, deshalb bin ich geflüchtet», erklärt die Bernerin. «Ich habe einfach keine Zukunft mit Kasimir gesehen und wollte nicht mit seinen Gefühlen spielen.»

Wie geht es bei den anderen Bauern weiter? Funkt es zwischen Reinhard und Marlies? Packt Sandra ebenfalls vorzeitig ihre Koffer oder kann Dani sie doch noch von sich überzeugen? Und was passiert bei Stefan und seiner Maria? Sie erfahren es bei «Bauer, ledig, sucht...» - jeweils donnerstags um 20.15 Uhr auf 3+.

Im Dossier: Weitere Artikel zur Kuppelshow

Auch interessant