Schmetterlinge bei «Bauer, ledig, sucht...» Christine und Sämi sind verliebt

Im Aargau liegt Liebe in der Luft: Bauer Samuel und seine Hofdame Christine kamen sich in der «Bauer, ledig, sucht...»-Folge vom Donnerstag näher. Im Gespräch mit SI online verraten sie, wie es mit ihnen weitergeht.

Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde. Zumindest, wenns nach Samuel und Christine geht. Das «Bauer, ledig, sucht...»-Duo bewies am Donnerstagabend, dass Gemeinsamkeiten einer erfolgreichen Hofwoche dienlich sind. Seis bei der Hofarbeit oder beim gemeinsamen Spaziergang, der 46-Jährige und die 43-Jährige verstanden sich bestens.

Nach einem Ausritt unterhielten sich der Landwirt und die dreifache Mutter über die Liebe und das Leben. Die Chemie stimmte, das sah der TV-Zuschauer spätestens beim ersten Kuss. «Christine ist sehr offen und direkt, mit ihr kann ich über alles reden», schwärmt Sämi im Gespräch mit SI online. Christine ist ebenfalls begeistert: «Seine Ausstrahlung, seine Einstellung und seine Freude an den Tieren - das hat mir alles von Anfang an gefallen.»

Klingt ganz so, als hätte Amors Pfeil mal wieder getroffen in der Kuppelshow! Schmetterlinge im Bauch haben die beiden, wie sie auf Nachfrage bestätigen. «Wir nehmen jetzt Schritt für Schritt», sagt Christine. Die Zürcherin hat schliesslich drei Kinder, die ebenfalls ein Wörtchen mitzureden haben bei der Partnerwahl der Mutter. Dass die Familie für Bauer Samuel kein Problem ist, stellte er bereits im TV klar, «jetzt hoffe ich, dass sie mich ebenfalls akzeptieren», so der Aarguer.

Was Christines Kinder zum neuen Mann im Leben der Mutter sagen, sehen Sie nächsten Donnerstag ab 20.15 Uhr auf 3+.

Im Dossier: Weitere Artikel zu «Bauer, ledig, sucht...»

Auch interessant