Güllen-Test bei «Bauer, ledig, sucht...» Jeannette stinkts gewaltig

In der 30. Folge bei «Bauer, ledig, sucht...» prüft Walter die Liebe seiner Jeannette gleich mit zwei Härtetests. Geht der Luzerner dabei zu weit? 
Bauer, ledig, sucht, Staffel 13, Folge 30
© 3+

Gülle abfüllen statt kuscheln.

Bauer Walter, 47, und seine Jeannette, 50, gehören zu den Traumpaaren der 13. Staffel von «Bauer, ledig, sucht...». Schon am ersten Hoftag hats zwischen den beiden gefunkt, der erste Kuss liess nicht lange auf sich warten. Ihre Liebe ist seither stetig gewachsen. In der 30. Folge prüft Walter die Liebe seiner Jeannette auf Herz und Nieren.

Eben noch grosse Gefühle auf dem Stanserhorn

Hat die Nidwaldnerin das verdient? Wir erinnern uns: In der letzten Folge entführte Jeannette ihren Liebsten aufs Stanserhorn und überraschte ihn mit einer herzerwärmenden Liebeserklärung: «Ich wollte dir mal Danke sagen für alles. Du bist immer aufgestellt, hast immer ein gutes Wort. Ich habe dich noch nie böse gesehen und das schätze ich so an dir. Ich habe dich riesig gern und möchte dich nicht mehr gehen lassen.»

Bauer, ledig, sucht, Walter und Jeannette
© 3+

Über dem Nebelmeer: Auf dem Stanserhorn überrascht Jeannette Walter mit einer grossen Liebeserklärung.

Diese Worte gingen bei Walter runter wie Butter - er war zutiefst gerührt. Doch anstatt seine Freundin fortan auf Händen zu tragen, greift das Schlitzohr in die Plage-Kiste.

Erster Test: Schwein schamponieren

«Wir sind ja so verliebt ineinander, da kann ich ihr schon mal einen Härtetest zumuten», sagt Walter und lächelt verschmitzt. Tatort: Der Schweinestall. Die Aufgabe: Ein Schwein schamponieren. «Ui, dieses riesige Vieh. Hoffentlich beisst die nicht!» Vorsichtig nähert sich Jeannette der neugierigen Sau und streichelt ihr den Kopf. Dann gehts los mit der Schampon-Massage.

Bauer, ledig, sucht, Staffel 13, Folge 30
© 3+

«Villicht will är ja, dass ich Vertruie ufbuie zu dene Sü», sinniert Jeannette über Walters Aufgabe.

Dem Tier gefällts und Jeannette auch immer mehr. «Villicht will är ja, dass ich Vertruie ufbuie zu dene Sü», sinniert sie im schönsten Nidwaldner-Dialekt über Walters ungewohnte Aufgabe. Noch ahnt die Gute nicht, was ihr als nächstes blüht.

Zweiter Test: Gülle abfüllen

Genug der Schweinereien, könnte man jetzt meinen: Härtetest mit Bravour gemeistert. Doch weit gefehlt! Walter zieht die Test-Schraube weiter an: Vom Schweinestall gehts direkt zum Güllenloch. «Hast du das Teil aus dem letzten Jahrhundert?» Jeannette wundert sich über die altertümliche Güllenkarre und immer mehr auch über Walter. «Und jetzt»?», fragt sie ihren Liebsten leicht verzweifelt.

Bauer, ledig, sucht, Walter und Jeannette
© 3+

Wenn da die Liebe nur nicht flöten geht: Diese Karre soll Jeannette mit Gülle füllen.

«Das ist wie in der Liebe: Dünger brauchts. Ich dachte mir, das machst du gern», witzelt Walter, der sein Lachen kaum mehr zurückhalten kann. Er fordert Jeannette dazu auf, die Gülle aus dem Loch zu schöpfen.

«Das finde ich jetzt richtig grusig». Doch Jeannettes Liebe zu ihrem Walter ist so gross, dass sie jeden Mist mitmacht. Und anstatt das Gesicht zu verziehen, greift sie lachend zum Schöpfer und legt los.

Die Güllen-Szene in voller Länge, und wie Walter seine Jeannette danach belohnt, sehen Sie heute Donnerstagabend um 20.15 Uhr bei 3+.

Auch interessant