Gänsehaut-Moment bei «The Voice of Germany» Blinde Schweizerin haut die Coaches weg

Bernarda Brunovic verzauberte gestern Sonntagabend die Jury von «The Voice of Germany». Alle Coaches buzzerten für die blinde Schweizerin.
The Voice of Germany Kandidatin Schweizerin Bernarda Brunovic
© ProSieben/SAT.1/André Kowalski

Die Schweizer «The Voice of Germany»-Kandidatin Bernarda Brunovic sorgte bei den Blind Auditions für Gänsehaut.

Der Song «I Heard It Through The Grapevine» erweist sich für Bernarda Brunovic, 25, als die goldrichtige Wahl: Mit ihrer Performance haut die blinde Schweizerin die «The Voice of Germany»-Coaches weg. Die Rapper Michi Beck, 50, und Smudo, 50, sind die Ersten, die den Buzzer drücken.

Ganze 47 Sekunden lang lauscht die gesamte «TVOG»-Jury der wunderschönen und powervollen Stimme von Bernarda Brunovic. Dann ist für die zwei von Fanta 4 klar: Wir wollen die Schweizerin in unserem Team. Als Nächstes buzzert Sänger Mark Forster, 34. Nach einer Minute und 38 Sekunden ist auch Juror Michael Patrick Kelly, 40, überzeugt. Zu guter Letzt dreht sich auch noch Sängerin und Schauspielerin Yvonne Catterfeld, 38, um.

Das Publikum ist begeistert

Die von Geburt an blinde Schweizerin haut aber nicht nur die Coaches, sondern auch das Publikum weg. Im Anschluss an ihren Auftritt drücken einige ihre Begeisterung mit Standing Ovations aus.

«Ich habe gar nicht gesehen, dass ihr gebuzzert habt»

Die talentierte Schweizerin findet nach ihrem Auftritt kaum Luft, um ihren Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Unter Tränen sagt sie: «Ich bin die Bernarda und komme aus Dietikon aus der Schweiz. Ich habe gar nicht gesehen, dass ihr gebuzzert habt. Ich bin seit Geburt blind.» Smudo berührt die Sängerin daraufhin sanft am Arm und gibt ihr mit den Fingern zu verstehen, dass alle vier Teams begeistert sind.

Noch von Glücksgefühlen übermannt, gibt es für Bernarda Brunovic Umarmungen von allen. Später erklärt sie: «Als Baby liess ich mich nur von Musik beruhigen. Die Musik war sozusagen meine Stärke neben dem Glauben in die 33 Operationen, die ich gehabt habe.» Sie spüre die Atmosphäre, so die «TVOG»-Kandidatin.

Der Gänsehaut-Moment der Staffel

Das schönste Kompliment macht Coach Mark Forster: «Bernarda, es gibt nur so ein paar Momente pro Staffel, wo glaub ich jeder von uns checkt, dass hier gerade etwas ganz Besonderes passiert und das war so ein Moment.»

Nach einer Piano-Einlage von Michael Patrick Kelly ist es um die aufgekratzte Bernarda geschehen. Mit einem schlichten «Paddy» entscheidet sie sich für sein Team. 

Sehen Sie hier Bernardas Auftritt im Video.

Die Sendung «The Voice of Germany» sehen Sie jeweils sonntags, um 20.15 Uhr auf Sat.1.

Auch interessant