Dario Colognas Freundin verrät private Geheimnisse «Das Ikea-Gestell lässt er von mir zusammenbauen»

Für die «Schweizer Illustrierte» geht Dario Colognas Freundin unter die Autoren: Laura Bucher schreibt exklusiv über den Langlauf-Star und offenbart, wie er wirklich tickt.
Dario Cologna Freundin Laura Bucher Nordisch-WM Falun
© Marcel Nöcker

Dario Cologna kann sowohl beruflich als auch privat auf die Unterstützung seiner Freundin Laura Bucher zählen

Die ganze Schweiz kennt ihn: Langläufer Dario Cologna. Mit seinen 28 Jahren hat er bereits alles gewonnen, was es im Langlauf zu gewinnen gibt. Doch nur wenige Menschen wissen, wie der 28-Jährige privat wirklich ist. Eine dieser Personen ist Freundin Laura Bucher. Seit knapp sechs Jahren gehen die beiden gemeinsam durchs Leben. Für die neue Ausgabe der «Schweizer Illustrierten» schreibt sie exklusiv, wieso sie die Ikeaschränke daheim zusammenbauen muss und was passiert, wenn er beim Spieleabend verliert.

Dario Cologna geht oft und gerne auswärts essen. Das hat einen einfachen Grund. Kochen sei nicht gerade die Stärke ihres berühmten Freundes, so Bucher. «Überhaupt kann sich Dario nicht ernsthaft als guten Hausmann oder talentierten Handwerker bezeichnen.» Gehts ums Kochen, Putzen oder Reparaturarbeiten, verlässt sich der Profisportler nämlich lieber auf seine Liebsten. «Das Ikea-Gestell lässt er lieber von mir zusammenbauen, die Heizung wird vom Vater repariert, und den Frühlingsputz darf die Mutter übernehmen.»

Doch alle Hausarbeiten wälzt Cologna dann doch nicht auf seine Familie und seine Freundin ab. Immerhin kümmert er sich selber um seine Wäsche. «Ein Blick in Darios Kleiderschrank verrät schnell, wie penibel und millimetergenau er seine Kleider faltet.»

Wer den Langläufer auf der Piste erlebt hat, weiss, dass der Bündner ein fairer Verlierer ist. Als er am Sonntag an der Nordisch-WM in Falun nur Sechster wurde, gratulierte er im Ziel Konkurrent Peter Northug zum Sieg. «Geht es aber um den Spieleabend zu Hause - zum Beispiel bei einer fröhlich-ausgelassenen Runde ‹Activity› -, nimmt er einen zweiten Platz nicht gern entgegen», schreibt Bucher. «Und noch ein paar Tage danach wird besprochen, ob denn wirklich alles mit rechten Dingen zu- und hergegangen ist.»

Welche privaten Einblicke Laura Bucher sonst noch in ihr Leben mit Dario Cologna gewährt, lesen Sie in der «Schweizer Illustrierten» Nr. 10: Ab 2. März am Kiosk, auf Ihrem iPad oder im eReader.

Auch interessant