Esther Ast Das sagt sie über Trennung von Florian

Er hat ihr das Herz gebrochen, doch sie blickt positiv in die Zukunft: Erstmals seit der Trennung von Florian Ast meldet sich seine Noch-Ehefrau Esther zu Wort.
Der Musiker Florian Ast und seine Frau Esther im Jahr 2009 - jetzt ist die Liebe zerbrochen.
© RDB/Blick/Toini Lindroos Der Musiker Florian Ast und seine Frau Esther im Jahr 2009 - jetzt ist die Liebe zerbrochen.

«Jeden Tag zerbrechen viele Beziehungen, nun hat es auch Florian und mich getroffen. Wie die Herzen der anderen brechen, so ist auch meins zerbrochen. Als Partnerin einer prominenten Person wird man zusätzlich mit verschiedenen Medienbeiträgen konfrontiert, was sehr verletzend sein kann. Florian hat mich aber über die Angelegenheit informiert, bevor sie an die Öffentlichkeit gelangt ist. Mir ist es persönlich wichtig, meine Präsenz in den Medien auf ein Minimum zu reduzieren und mit den betroffenen Personen weiterhin direkt zu kommunizieren. Es braucht Zeit, Geduld und Kraft, um über solche Schicksalsschläge hinwegzukommen. Ich bin sehr dankbar, dass meine liebe Familie, meine tollen Freunde und Hund Paul für mich da sind. Ich bin noch ein junger Mensch und habe die Energie und das Vertrauen, positiv in die Zukunft zu schauen, und warte gespannt, was das Leben noch Schönes für mich bereithält.»

Francine Jordis Ex-Partner Tony Rominger wollte sich gegenüber der Schweizer Illustrierten nicht äussern.

Das Interview mit Francine Jordi und Florian Ast lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der «Schweizer Illustrierten» vom 6. Juni 2011 - und auf dem iPad.

Auch interessant