«Der Bachelor» Kandidatin aus Zürich tödlich verunfallt

Noch bevor die erste Folge der neuen Schweizer Bachelor-Staffel ausgestrahlt wurde, kommt die Schocknachricht: Kandidatin Sofia ist nach den Dreharbeiten tödlich verunglückt.
Die «Der Bachelor»-Kandidatin Sofia aus Zürich ist tödlich verunfallt
© 3+

Sofia, †40, war eine von 20 Frauen, die den Bachelor erobern wollten.

Am Mittwochmorgen ist in Zürich eine Frau von einem Auto angefahren und tödlich verletzt worden. Wie der TV-Sender 3+ jetzt in einer Medienmitteilung kommuniziert, war die 40-Jährige eine von 20 Kandidatinnen, die ab Ende Oktober um Bachelor Rafael Beutl, 29, buhlen sollte. Jetzt - sechs Wochen nach den Dreharbeiten der Kuppelshow - ist Tänzerin Sofia tot.

Bachelor Beutl ist schockiert: «Ich hatte mich so gut mit Sofia verstanden. Das ist eine Tragödie, wie ich sie noch nicht erlebt habe. Unfassbar.» Sofia sei ein so lebensbejahender, positiver Mensch gewesen, die alle mit ihrer Fröhlichkeit angesteckt habe, sagt er. «Ich habe sie sehr, sehr gern gehabt.»

Auch Senderchef Dominik Kaiser äussert sich im Namen des Teams, der Produktion und der anderen Kandidatinnen zum tragischen Unfall: «Nach Abschluss der Dreharbeiten hatte Sofia der Produktion noch gesagt, wie glücklich sie sei. Und jetzt das. Ich bin tief betroffen – und sehr traurig. Ganz besonders der Familie und ihren Freunden möchten wir alle unser tiefstes Beileid aussprechen.»

Ob, wann und in welcher Form «Der Bachelor» ausgestrahlt wird, ist noch unklar. Man werde das mit allen Beteiligten und den Angehörigen zu gegebener Zeit besprechen, sagte 3+-Sprecher Michel Pernet auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA. Momentan stehe das aber nicht im Vordergrund.

Auch interessant