Hans Wiedemann Der Mann an der Spitze

Bei ihm feiert die High Society: Hans Wiedemann, 56, ist der berühmteste Hoteldirektor der Schweiz. Jetzt steht der Chef des "Badrutt's Palace" in St. Moritz selber im Rampenlicht: der Basler wurde mit dem Award "Hotelier of The World" geehrt.
«Palace»-Direktor Hans Wiedemann und seine Frau Martha vor der neueröffneten Pool-Landschaft. Die gebürtige Inderin war für die Architektur der Spa-Suiten verantwortlich.
«Palace»-Direktor Hans Wiedemann und seine Frau Martha vor der neueröffneten Pool-Landschaft. Die gebürtige Inderin war für die Architektur der Spa-Suiten verantwortlich.

Prinzessin Caroline von Monaco, Modeschöpfer Giorgio Armani, Topmodel Cindy Crawford - sie alle sind regelmässige Gäste im bekanntesten Winterhotel der Welt. Das legendäre "Badrutt's Palace" an der Via Serlas in St. Moritz zieht Stars magisch an. Teuerstes Zimmer: die Hans-Badrutt-Suite mit 280 Quadratmetern für 25 000 Franken pro Nacht. Minimumaufenthalt: 12 Tage! Trotzdem ist das Luxusapartment bereits die ganze Saison über ausgebucht. Hans Wiedemann kennt sie alle, die Schönen und Reichen. Der Herr über 545 Angestellte und 159 Zimmer und Suiten steht nun selber im Mittelpunkt: soeben wurde er in New York mit dem Titel "Hotelier of The World" ausgezeichnet.

Hans Wiedemann, sind Kaviar und Champagner schon kalt gestellt?
Natürlich!

Welche Mengen lagern in den Katakomben des Küchenchefs?
40 Kilogramm Kaviar und 20 Kilogramm Trüffel. Der Kilopreis für Weisse Trüffel bewegt sich bei 4600 Franken. Im Weinkeller sind 4000 Flaschen Champagner vorrätig.

Was zeichnet Ihre Gäste aus?
Bei uns logieren seit Generationen alteingesessene Clans, manchmal bis zu dreissig Personen pro Familie.

Ist Protzen in oder out?
Out. Alter Reichtum und Vermögen werden nicht zur Schau gestellt.

Der Titel «Hotelier of The World» gilt als Oscar der Hotellerie. Happy?
Ein Award ist nie eine Einzelleistung. Er geht an die Palace-Crew, die Feriendestination St. Moritz, die Schweiz. Die Tragweite des Entscheids erfasste ich erst, als tausende Glückwunschmails aus aller Welt eintrafen.

Warum in diesem Jahr allein 21 Millionen Franken in einen neuen Wellness investiert wurden. Warum Hans Wiedemann das Hotel vom Besitzer Hansjürg Badrutt geschenkt wurde und wie gut er Prinzessin Caroline von Monaco kennt - in der neuen Schweizer Illustrierten.

Auch interessant