Nöldi Forrer Der Schwingerkönig ist Papa geworden

Er ist ein Heimlifeiss und konnte die frohe Botschaft die ersten Tage für sich behalten: Schwingerkönig Nöldi Forrer hat Nachwuchs bekommen!
Schwingerkönig Nöldi Forrer ist am 1. November klammheimlich Vater einer Tochter geworden.
© Marcel Nöcker Schwingerkönig Nöldi Forrer ist am 1. November klammheimlich Vater einer Tochter geworden.

Da hat er die ganze Schweiz ansatzlos auf den Rücken gelegt: Seit dem 1. November ist Nöldi Forrer, 34, Papi einer bezaubernden Prinzessin. Im Spital Wil SG hat seine Rosie ein Mädchen von 52 Zentimetern und 2960 Gramm geboren. Zur Entbindung eilte der Schwingerkönig direkt von einem Event mit dem Micarna Goodwill Team in Wildhaus. Kreissaal statt Curling-Rink. «Klar, war ich dabei im Spital. Und umgekippt bin ich nicht», sagt Nöldi Forrer stolz gegenüber der «Schweizer Illustrierten». 

Von der Schwangerschaft wussten nur wenige. Genau wie von der Hochzeit mit Rosie im Sommer. Ein klammheimlicher Abschied vom Junggesellenleben. Den Namen der Thronfolgerin müssen Nöldis und Rosies Freunde mithilfe eines Rätsels auf der Geburtsanzeige selbst herausfinden. Wir verraten ihn trotzdem: Herzlich willkommen, Maila Forrer! 

Auch interessant