Ein Jahr nach «Die Bachelorette» Zweitplatzierter Vasco ist jetzt Künstler

Im Frühling 2017 buhlte Vasco Dias um Bachelorette Eli Simic. Während der zehn Episoden der Kuppelshow beschenkte der Flugbegleiter die Herzdame mit selbstgemalten Bildern. Inzwischen hat der 29-Jährige seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Mit SI online spricht der Zürcher über sein neues Leben.

Nachdem er im vergangenen Juni das Finale von «Die Bachelorette» verloren hatte, wurde es ruhig um Vasco Dias. Während Eli Simic, 29, und Staffelgewinner Anthony Briscoe, 27, für Schlagzeilen sorgten, schwand das öffentliche Interesse am Zweitplatzierten Vasco.

Der Ex-Bachelorette-Kandidat sass die vergangenen Monate aber nicht untätig herum. Im Gegenteil: Er plante, seine berufliche Neuorientierung. Heute ist Vasco hauptberuflicher Künstler. «Nach acht Jahren als Flugbegleiter und Flugsicherheitsinstruktor bei derselben Airline hatte ich genug von meinem Job. Ich setze nun voll und ganz auf meine Künstlerkarriere», sagt Vasco auf Anfrage von SI online.

«Ich habe schon als Kind sehr gerne gezeichnet und gemalt»

Der 29-Jährige hatte seine Stelle auf Ende September 2017 gekündigt und im Oktober an der Bändlistrasse in Zürich sein eigenes Atelier eröffnet. Seine Spezialität sind Leinwandporträts und Wandmalereien. Die Kreativität wurde ihm quasi in die Wiege gelegt, erklärt Vasco: «Ich habe schon als Kind sehr gerne gezeichnet und gemalt.»

Vasco Dias Künstler Wandmalerei
© zVg

Ex-Bachelorette-Kandidat Vasco Dias ist jetzt hauptberuflicher Künstler.

«Ich kann von meiner Kunst gut leben»

Seine Kunst sei schon lange vor seiner Teilnahme bei «Die Bachelorette» auf Interesse gestossen. «Seit fünf Jahren male ich auf Auftrag Bilder. Dank der Kuppelshow habe ich aber massiv an Reichweite gewonnen. Meine Kunst wird heute von viel mehr Menschen wahrgenommen.» Heute verdient er genug daran: «Ich kann von meiner Kunst gut leben.»

Rafael Beutl und Mimi Jäger gefällt Vascos Stil

Zu seinen Bewunderern zählen auch viele Mitglieder aus der Bachelor-Familie. Rafael Beutl, 32, und seine Verlobte Mirjam Jäger, 35, haben schon zwei Bilder bei Vasco gekauft.

Louie Jäger - Kind von Rafael Beutl und Mimi Jäger
© Instagram

Rafael Beutl und seine Verlobte Mirjam Jäger mit Sohn Louie.

Hund Benji ist auf der Leinwand verewigt

Beide Male liess das Paar Familienhund Benji auf Leinwand malen. Die Hunde-Porträts seien zurzeit im Trend, sagt Vasco: «Ich habe bestimmt schon 30 solche Bilder gemalt. Ich war verblüfft, dass die Menschen mehrere hundert Franken für Hunde-Porträts ausgeben. Auch wenn ich Hunde sehr gerne mag, hat mich dieser Trend in meinen Bestellungen erstaunt.»

Vasco Dias Kunst Hund Benji von Rafael Beutl
© zVg

Rafael Beutl und seine Verlobte Mimi Jäger gaben bei Dias Art ein Porträt von Familienhund Benji in Auftrag.

Janosch wollte Marilyn Monroe

Ebenfalls beliebt seien Porträts berühmter Persönlichkeiten. So hat Vasco schon Audrey Hepburn, †63, oder auch Marilyn Monroe, †36, gemalt. Letztere hat er an Ex-Bachelor Janosch Nietlispach, 29, verkauft. Der Inhaber zweier Crossfitstudios behielt das Werk allerdings nicht für sich: «Janosch hat es seiner Mutter geschenkt.»

 
Vasco Dias Kunst Marilyn Monroe Bild hat Janosch Nietlispach für seine Mutter gekauft
© ZVG

Janosch Nietlispach ist Kunde bei Dias Art: Der Ex-Bachelor entschied sich für das Marilyn Monroe Bild.

«Meine Bilder vermitteln positive Energie»

Betrachtet man Vascos Leinwandporträts, fällt auf, dass er sehr sauber und exakt malt. «Meine Malereien haben schöne Übergänge und leichte Farbakzente», sagt Vasco. «Im Unterschied zu vielen anderen Künstlern bin ich sehr positiv in meiner Ausdrucksweise. Meine Bilder sind sehr harmonisch. Ich male gerne Sujets, die an Ferien und schöne Dinge erinnern.»

Die Porträts müssen warten

Natürlich komme es vor, dass manche seiner Kunden etwas anderes wollen. «Ich nehme nicht jeden Auftrag an. Wenn etwas gar nicht meinem Geschmack entspricht, sage ich ab.» Obschon die Nachfrage nach seinen Leinwandporträts sehr gross ist, hat Vasco diese Arbeiten vorerst gestoppt: «Ich will momentan nur noch Wandmalerei machen. Es ist eine ganz andere Dimension, als auf einer Staffellei zu malen. Es macht mir unglaublich viel Spass, Räume in Einklang zu bringen.»

Vasco verschönert das Zuhause eines ehemaligen Rivalen

Bachelorette 2017 Folge 5 Davide Nacht der Rosen
© 3+

Davide buhlte ebenfalls um das Herz von Eli Simic (M.). Die Bachelorette hatte ihn in der fünften Folge der Kuppelshow nach Hause geschickt, weil er fremdgeflirtet hatte.

Ein ehemaliger Konkurrent aus der Sendung «Die Bachelorette» hat bei Vasco kürzlich ein grosses Projekt in Auftrag gegeben: «Davide will Roger Federer an seiner Wand haben. Er ist ein grosser Fan und hat mich beauftragt, seinen privaten Sportraum zu verschönern.»

Neu auch im Tattoo-Studio anzutreffen

Wenn Vasco nicht gerade in seinem Atelier oder bei einem Kunden ist, trifft man ihn bei Darko Tattoo. «Ich arbeite ganz neu auch als Tätowierer», sagt Vasco. Er habe sich das Handwerk von der Körperkunst vor fünf Jahren selbst beigebracht. «Ich steche keine 0815-Tattoos. Die Sujets müssen meinen künstlerischen Touch haben.»

Vasco DIas arbeitet jetzt als Tätowierer bei Darko Tattoo
© zVg

Vasco Dias hat sich das Tätowieren vor fünf Jahren selbst beigebracht.

Sein Herzinfarkt hat ihn geprägt

Nach einer turbulenten Vergangenheit blickt Vasco seiner Zukunft gelassen entgegen. «Ich sehe mich als Künstler. Auf welche Art und Weise ich mein Geld in zehn Jahren verdiene, ist noch ungewiss. Hauptsache, ich kann mich bei meiner Arbeit ausdrücken und meine Kreativität entfalten.» Seit er mit 27 Jahren einen Herzinfarkt erlitten hat, nimmt er das Leben, wie es kommt. «Früher war ich verbissen und habe alles genau geplant. Meine Gesundheit hat mich gelehrt, das Leben locker anzugehen.»

«Ich bin glücklicher Single»

Genauso nimmt Vasco es in Sachen Liebe. «Ich bin glücklicher Single.» Er sei ein komplizierter Mann und habe die Richtige einfach noch nicht gefunden. Zudem passe es im Moment nicht: «Die Malerei beansprucht sehr viel Zeit. Wenn ich wieder eine Freundin habe, möchte ich Zeit für sie haben und sie nicht vernachlässigen.»

Auch interessant