Alejandro wurde mit nur einer Hand geboren Schweizer begeistert die «Supertalent»-Jury

Der Schweizer Alejandro Reyes aus Lausanne VD liess so manches Tränchen fliessen bei der deutschen Casting-Show «Das Supertalent». Mit seiner wunderschönen Stimme und, weil er trotz Handicap seinen grossen Traum lebt. 

Ein herziger Song, ein herziger Mann mit Gitarre und eine samtweiche Stimme. Soweit, so oft gesehen. Doch Alejandro Reyes ist anders. Der 25-Jährige wurde mit nur einer Hand geboren und spielt trotzdem wahnsinnig gut Gitarre. Das bewies der gebürtige Chilene gestern Freitag in der deutschen Casting-Show «Das Supertalent».

Die Prothese zum gitarrespielen hat sich der Reyes selber gebastelt und lernte vor seinem Auftritt in einem Crashkurs zwei Monate lang Deutsch und ist soweit gekommen, dass er sich gut mit den Supertalent-Juroren verständigen kann. Ein sehr ehrgeiziger junger Mann also. Das begeisterte auch Bruce Darnell, 60: «Zwei Monate zum Deutschlernen? Ich habe dafür 30 Jahre gebraucht.»

Doch natürlich konnte der Waadtländer nicht nur mit seinen Deutschkenntnissen überzeugen. Seine Interpretation von Ed Sheerans «Photograph» kam auch beim Chef-Juror Dieter Bohlen, 63, sehr gut an. Der lobte: «Es war alles auf dem Punkt. Gutes Gefühl, tolle Stimme!»

Natürlich kam Reyes in die nächste Runde und wir dürfen gespannt sein, was wir dann von dem Schweizer mit der Samtstimme hören werden. 

Auch interessant