Philipp Fankhauser Er trennt sich im verflixten siebten Jahr

Wenn das Vertrauen weg ist, bleibt nur noch die Trennung. Deshalb hat «The Voice of Switzerland»-Coach Philipp Fankhauser soeben diesen Schritt vollzogen. Der Musiker und sein brasilianischer Mann sind kein Paar mehr.

Sie waren sieben Jahre lang ein Paar, doch der Alltag hat sie eingeholt. «Bei mir kam immer die Musik an erster Stelle. Deswegen folgte Marcelo oft erst an zweiter Stelle», sagt «TVOS»-Coach Philipp Fankhauser, 49, über die Trennung von seinem brasilianischen Ehemann Marcelo Gonçalves, 30. Jedoch habe er eine schöne Zeit mit ihm gehabt, erzählt er dem «Sonntagsblick Magazin». 

2006 lernen sich der Bluesmusiker und der Sportlehrer kennen. Zwei Jahre später geben sie sich das Ja-Wort. Doch Fankhauser gibt zu, die Ehe aus praktischen Gründen vollzogen zu haben, wie er in einem Interview mit «Radio 1» sagt: «Es ist eine Frage der Aufenthaltsbewilligung, weil er nicht aus einem EU-Land stammt.» 

Das Aus der Ehe stimmt den 49-jährigen Vollblutmusiker zwar nachdenklich, doch erschüttert ist er nicht. Es sei kein Drama, da sie keine Kinder haben. Philipp Fankhauser will ab jetzt nach vorne blicken und lässt verlauten: «Ich bin wieder auf dem Markt.»

Auch interessant