«Bauer, ledig sucht...» Es wird ernst bei Bruno und Claudia

Achtung, da geht was bei «Bauer, ledig, sucht...». Wenn man genau hinhört, kann man das laute Klopfen zweier Herzen am Bielersee wahrnehmen. Diese gehören zu Weinbauer Bruno und seiner Hofdame Claudia.
Bauer, ledig, sucht: Es funkt zwischen Bruno und Claudia
© 3+

Claudia kann bei Bruno und dessen Tochter gleichermassen punkten. Entwickelt sich da eine neue «Bauer, ledig, sucht...»-Liebesgeschichte?

Die Chemie hat von Anfang an gestimmt bei Bruno und Claudia, beide 51. Er, der vielbeschäftigte Weinbauer, sie, die vielgereiste Ex-Flight-Attendant. Seit Claudia auf dem Hof zu Besuch ist, strahlen Brunos Augen jeden Tag mehr. Anfangs fehlte jedoch noch etwas die Romantik. Bruno dachte nur ans Arbeiten, selbst eine Pause war für ihn ein eher ungewöhnlicher Vorschlag. Inzwischen allerdings hat er verstanden, dass es in dieser Hofwoche ums Verlieben gehen sollte.

Zur Einsicht verholfen hat ihm dabei seine Tochter Leslie-Ann. Dass sich Claudia mit der 15-Jährigen gut versteht, ist Bruno übrigens ein ganz besonderes Anliegen. Seine Jüngste leidet seit ihrer Geburt an der unheilbaren Stoffwechsel-Krankheit «Mukoviszidose». Deswegen braucht sie regelmässige Betreuung. Claudia meistert das aber - wie zu erwarten war - mit links. Die Powerfrau punktet mit ihrer sympathischen Art also nicht nur bei Bruno, sondern auch bei seiner Tochter. Das sieht der Weinbauer gerne. Gut also, dass gerade sie ihn dann auch sanft darauf aufmerksam macht, dass er Claudia vielleicht auch einmal überraschen sollte.

Gesagt, getan. In der vergangenen «Bauer, ledig, sucht...»-Sendung geht es dann mit zwei Fahrrädern auch schon bald los - in trauter Zweisamkeit. Bruno und Claudia radeln gemeinsam über den Rebberg, bis sie am Bielersee ankommen. Dort hat der charmante Landwirt die Badesachen bereits deponiert, so dass dem Plantschen im kühlen Nass nichts mehr im Wege steht.

Den Sprung ins kalte Wasser wagen sie dann auch tatsächlich. Nicht nur, dass sie die 14.5 Grad aushalten, es gibt sogar ein kleines Küssli mitten im See. Dass diese beiden Menschen sich gut verstehen - ja quasi wie füreinander geschaffen sind - spürt man sofort. Das Knistern nimmt kein Ende mehr. Bruno wickelt seine Claudia in ein trockenes Handtuch und strahlt dabei übers ganze Gesicht. Nicht viel anders geht es seiner Hofdame. Auch ihr Lächeln spricht Bände.

«13 Jahre lang war ich Single», verrät die Luzernerin im Gespräch mit SI online. Sie sei immer wieder an die falschen Männer geraten. Bei Bruno habe sie aber ein gutes Gefühl. «Es passt einfach. Wir verstellen uns nicht und versuchen nicht krampfhaft, uns gegenseitig zu gefallen. Genau das ist der Grund, warum wir einander nach so kurzer Zeit schon so sehr mögen.» Am Bielersee zu leben, kann sich Claudia gut vorstellen. «Es ist ein wunderschöner Ort. Ich fühle mich hier sehr wohl», sagt sie. Da stehen doch alle Zeichen auf Liebe!

Als sie und Bruno gemeinsam auf einem Bänkli sitzen, liegt sogar noch ein Gespräch über die Zukunftsvorstellungen drin. Als Claudia erwähnt, dass sie in einer Beziehung viele Freiheiten braucht, muss Bruno grinsen. Ihm sind Freiheiten nämlich auch wichtig. «Freunde zu besuchen und eigene Hobbys zu pflegen, das sollte auch in einer Beziehung selbstverständlich sein», so Claudia zu SI online. Zudem sei ihr auch wichtig, eigenes Geld zu verdienen. Bruno gefällt ihre Einstellung. Ist seine Hofdame ein Geschenk des Himmels? Informiert hat er sich jedenfalls schon: Laut Sternzeichen-Prognose würden die Steinbock-Frau und der Jungfrau-Mann gut zusammenpassen.

Wird diese Geschichte die grosse «Bauer, ledig, sucht...»-Lovestory? Wir werden es sehen, am kommenden Donnerstagabend, um 20.15 Uhr, auf 3+.

Alles zu «Bauer, ledig, sucht...» finden Sie im Dossier auf SI online.

Auch interessant