Louves & Beutl Liebes-Aus! Das Paar trennt sich

Knapp drei Jahre waren die Sängerin und das Model zusammen, teilten sich zuletzt auch eine Wohnung. Jetzt ist Schluss. Rafael Beutl und Fabienne Louves geben ihre Trennung bekannt.
Rose dOr 2012 Fernsehpreis Fabienne Louves und Freund Rafael Beutl
© Alexandra Pauli

Die Liebe ist erloschen: Fabienne Louves und Rafael Beutl gehen fortan getrennte Wege.

Sie ist Sängerin, gewann 2007 die Castingshow «MusicStar». Er Männermodel, machte 2010 bei der Mister-Schweiz-Wahl mit. Zusammen waren sie das Traumpaar der Schweizer Showszene. Nach knapp drei Jahren ist jetzt Schluss: Fabienne Louves, 27, und Rafael Beutl, 28, haben sich getrennt. «Die Liebe ging einfach verloren, wir beide wollten die Trennung», so Louves im «SonntagsBlick».

Bereits Mitte September hätten sie sich zu diesem Schritt entschlossen, sagt Beutl gegenüber SI online. «Wenn die Gefühle nicht mehr stimmen, muss man ehrlich zu sich und zu seinem Partner sein.» Die beiden verstünden sich aber nach wie vor gut, betont er. «Fabienne ist immer noch einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben.» Die gemeinsame Wohnung in Kloten haben sie schon aufgelöst. Beide sind bei Freunden untergekommen, wollen sich nun auf ihre Jobs konzentrieren. Louves spielt ab 5. November wieder in «Die kleine Niederdorfoper» mit. Beutl möchte demnächst erneut nach Los Angeles reisen, um dort weiter an seiner Modelkarriere zu feilen.

Den Mai und Juni dieses Jahres verbrachte er schon an der US-Westküste. Partyfotos, auf denen er engumschlungen mit jungen Frauen zu sehen war, machten damals die Runde. Beutl dementierte die Affären-Gerüchte. Und hält auch heute daran fest. «Es ist nichts passiert in L.A. Der Aufenthalt hat höchstens insofern zur Trennung beigetragen, dass ich Zeit hatte, mir über unsere Beziehung Gedanken zu machen.»

Kennengelernt haben sich Louves und Beutl im Sommer 2010 bei der SRF-Show «Unsere Helden». «Wir verstanden uns auf Anhieb gut», sagte er damals. Und er wusste genau, was er an ihr so schätzt: «Es ist einfach schön, jemanden an seiner Seite zu haben, der für einen da ist und mit dem man sprechen kann.»

Auch interessant