Roger Federer Ferien! So erholt sich der Tennis-König

Vor dem Olympia-Start nimmt sich Roger Federer noch eine kurze Auszeit. Mit seiner Familie weilt der Schweizer Tennis-Star gerade auf Sardinien - und gönnte sich einen Boots-Ausflug in Porto Cervo.

Eine Woche Ferien ist wenig. Für einen Profi-Sportler, der auf der ganzen Welt unterwegs ist und kaum Zeit für seine Familie findet, bedeutet eine Woche Urlaub hingegen viel. Nach den anstrengenden letzten Wochen und seinem grossen Triumph in Wimbledon geniesst Roger Federer, 30, seine Auszeit in vollen Zügen. Mit seiner Frau Mirka, 34, und den beiden zweijährigen Töchtern Charlene und Myla entspannt er ein paar Tage am Mittelmeer, auf der Insel Sardinien, bevor die Vorbereitungen für Olympia 2012 losgehen.

Am Mittwoch unternahm er mit seiner Gattin von Porto Cervo aus eine Bootsfahrt - leger gekleidet im Matrosen-Shirt und mit Flip-Flops an den nackten Füssen. Die Zwillinge überliess das Paar den beiden Kindermädchen, um etwas Zeit für Zweisamkeit zu haben.

Der Schweizer Tennis-Profi weiss eben, wie wie man das Dolce far niente zelebriert. Ganz im zu Gegensatz zu seinem Wimbledon-Finalgegner Andy Murray: Der Schotte kämpft sich dieser Tage durch den Regen Londons, unterzeichnet fleissig Autogrammkarten und shoppt mit seiner Freundin an der Kensington High Street, wie Paparazzi-Bilder zeigen.

Ferienbilder der Federers sehen Sie in der SI-online-Bildergalerie.

Auch interessant