Freddy Nock Am Wochenende wird geheiratet

Seit fast drei Jahren ist der Hochseilartist mit Ximena Soltermann verlobt. Nun folgt endlich die Hochzeit - am Samstag geben sich Freddy Nock und seine Lebenspartnerin das Ja-Wort. Die «Schweizer Illustrierte» war bei der Anprobe des Brautkleides dabei.

Gemeinsam mit Töchterchen Alessia, 10, und ihrem Verlobten besucht Ximena Soltermann, 38, die Boutique Mery's in Zürich. Die Chilenin will ein Kleid für einen der glücklichsten Tage in ihrem Leben. Am Samstag, 3. August, heiratet sie ihren Lebenspartner Freddy Nock, 48. Und gerade einmal zehn Tage vor dem grossen Fest begibt sich die Braut auf die Suche nach dem perfekten Kleid. «Das ist typisch für uns - alles auf den letzen Drücker!», erzählt der Hochseilartist der «Schweizer Illustrierten».

Welches Stück Ximena Soltermann auswählt, möchte Freddy Nock noch nicht wissen - lieber lässt er sich am Tag der Hochzeit überraschen. Und so verlässt sich die Braut auf ihren eigenen Geschmack und die Meinung ihrer Tochter. Fünf Kleider probiert sie in der Boutique an. Entscheidet sich am Schluss aber doch für das erste Outfit. «Das ist es!», sagt Ximena weinend vor Glück.

Nach fünf gemeinsamen Jahren hielt der Hochseilkünstler im Oktober 2010 um die Hand seiner Freundin an. Sie habe sofort Ja gesagt, erzählte Nock SI online drei Monate später. «Zwischen Ximena und mir passt es einfach sehr gut. Unsere Patchwork-Familie funktioniert bestens.» Der Weltrekordjäger brachte aus einer früheren Ehe vier Kinder in die Beziehung, Ximena Solterman hatte bereits zwei Töchter. Am 3. Oktober 2011 krönte der gemeinsame Sohn Leo Freddy ihre Liebe.

Auch interessant