1 Monat nach dem Bachelorette-Finale Frieda und Christian gehen getrennte Wege!

Sie waren total verliebt, planten eine gemeinsame Zukunft - jetzt ist die Bachelorette-Liebe zerbrochen. Frieda Hodel und ihr Auserwählter Christian Rauch sind schon wieder Singles.
Bachelorette Frieda Hodel und Christian Rauch nackt
© Thomas Buchwalder

Beim Shooting für die «Schweizer Illustrierte» liessen Frieda und Christian die Hüllen fallen. Und sprachen über Pornos, Dildos und Peitschen. Jetzt ist die Leidenschaft zwischen den zwei erloschen.

Noch Ende Juni - einen Tag nach der Ausstrahlung des Bachelorette-Finales - schwärmte Frieda Hodel, 33, im Liebesinterview mit SI online über ihren Auserwählten: «Es war Schicksal.» Und: «Wir sind ein Paar und sind happy.» Die TV-Junggesellin plante gemeinsame Ferien mit ihrem Christian Rauch, 32. Im September wollten die beiden Frischverliebten einen Segeltrip an der italienischen Küste unternehmen. Den können sie nun absagen: Die Beziehung zwischen der Bachelorette und ihrem Herzblatt ist schon wieder zu Ende. Nur drei Monate nach dem Ende der Dreharbeiten der 3+-Kuppelshow.

«Ja, wir haben uns getrennt», sagt Frieda Hodel gegenüber «SonntagsBlick». Ihre Interessen und Vorstellungen vom Leben seien zu verschieden gewesen. Es gehe ihr nicht besonders gut. «Ich hätte es mir wirklich anders gewünscht.»

Sie hätten eine schöne Zeit gehabt, sagt Christian. «Ich möchte sie unter keinen Umständen missen.» Aber jetzt würden sie erst einmal Abstand voneinander brauchen. Bei der Distanz zwischen den beiden - sie lebt in Zürich, er in Berlin - dürfte das kein Problem werden.

Erst vor einer Woche hatte Christian Frieda in Zürich besucht. Da gaben sich die zwei noch verliebt auf Instagram:


Im Dossier: Alles über die Bachelorette

Bilder der Wiedersehens-Show «Die Bachelorette - Nach der letzten Rose»:

Auch interessant