Linda Fäh Geschafft! Sie erreicht den Gipfel des Matterhorns

Die Miss Schweiz 2009 erklimmt die Königin der Berge. Ein Jahr hat Linda Fäh mit ihrer Freundin Lorena Oliveri für die Besteigung des Matterhorns trainiert. Und sich auf dieser Mammut-Tour ihren persönlichen Gipfeltraum erfüllt.

Es ist schwindelerregend steil. In den Fixseilen kurz vor dem schmalen Grat auf 4478 Meter beisst Linda Fäh, 24, noch einmal auf die Zähne. Wenige Schritte fehlen noch. Sie kämpft mit den Tränen. Nach fast fünf Stunden kräftezehrender Kletterei steht die Miss Schweiz 2009 auf dem Gipfel des Matterhorns. Mit ihrer Freundin Lorena Oliveri und den Bergführern Gianni Mazzone und Andres Scherrer hat sie das Unmögliche möglich gemacht.

Die bekannteste Spitze der Welt ist ein Mythos. Sie lässt Alpinistenherzen seit der Erstbesteigung 1865 durch Eduard Whymper schon beim Hinschauen höher schlagen und forderte seither rund 600 Tote. Für Linda war es ein Widersehen mit ihrem «Schicksalsberg». Weil sie als Missen-Kandidatin in einer Quiz-Show das Matterhorn nicht erkannte («Ich war nicht die Einzige, stand aber als Einzige zu meinem Lapsus»), wurde sie vor drei Jahren nach Zermatt eingeladen. Am Fusse des «Horu» fragte die Blondine keck: «Was braucht es eigentlich, um da hoch zu kommen?» Diese Frage kann die mutige Berg-Amazone nun selbst beantworten.

Ein Jahr lang trainierte Linda Fäh mit ihrem Team für die schwere Tour. Die Vorbereitung war knallhart. Ohne die richtige Kondition und Technik sind die 1200 Höhenmeter auf die Spitze nicht zu schaffen. Die Besteigung des Matterhorns ist eines von 150 weltweiten Gipfelprojekten im Rahmen des «Mammut Peak Projects of History» zum 150-Jahr-Jubiläum des Schweizer Outdoor-Spezialisten. Alle Begehungen werden auf www.peakproject.mammut.ch dokumentiert. Linda Fäh wurde aufgrund ihrer lustigen Vorgeschichte angefragt, bei dieser Expedition dabei zu sein - und sagte spontan zu.

Am Mittwoch, dem 16. August, war es so weit. Um 4.30 Uhr befanden sich die beiden Frauen mit ihren Guides bereits in der Einstiegswand zum Hörnligrat. Zwei Stunden später ging kurz vor der Solvayhütte die Sonne auf. Die Seilschaften erreichten bei perfekten Wetterverhältnissen nach fünf Stunden den Gipfel. Der Abstieg war für das sportliche Dream-Team noch einmal eine grosse Herausforderung. Um 14.30 hatten Linda Fäh und Loreana Oliveri erstmals wieder sicheres Terrain unter den Füssen.

Die Freude bei Linda Fähs Freund Marco Dätwyler und ihrer Mutter Brigitte war riesig. Und auch Bergsteiger-Profis sind sich einig: Grosses Chapeau! Linda überglücklich zur «Schweizer Illustrierten»: «Dieses Projekt hat mein Leben verändert. Ich werde die Glücksmomente auf dem Gipfel immer in meinem Herzen haben.»

Mehr zu Linda Fähs Matterhorn-Besteigung finden Sie in der aktuellen «Schweizer Illustrierten» Nr. 34 - ab 20. August am Kiosk oder Ihrem iPad.

«glanz & gloria» zeigt vom 20. bis 22. August auf SF1 eine 3-teilige Reportage über Linda und Lorenas Abenteuer. Eine ausführliche Doku folgt am 18. und 25. September jeweils ab 19 Uhr auf SF2. Diese Reportage ist der Abschluss der 6-teiligen Serie Sommer Challenge, die am 21. August beginnt.

Auch interessant