Terenzi & Vinzens Heisser Flirt in Zürich

Ende August gehen Marc Terenzi und Nadine Vinzens auf Tuchfühlung. Sie casten in Zürich Werbespot-Darsteller für ein Casual-Dating-Portal. Wer am besten mit den Juroren flirtet, hat den Job. Was Terenzi und Vinzens beeindruckt und wie ihre persönliche Anmach-Strategie aussieht, erzählen sie SI online.

SI online: Nadine Vinzens, Marc Terenzi, Ende August casten Sie Schauspieler für einen Werbespot. Die Kandidaten sollen Sie bezirzen. Wie machen sie das richtig?
Nadine Vinzens: Grundsätzlich achte ich immer auf den Blick. Da merkt man schon in den ersten Sekunden, ob einem jemand sympathisch ist. Zudem sind mir die Hände wichtig.
Marc Terenzi: Für mich müssen Menschen ehrlich sein bei dem, was sie machen. Ich merke gleich, wenn sich jemand verstellt und unnatürlich ist.

Was ist ein absolutes No-Go für Sie?
Vinzens: Wenn mich jemand plump mit so 08/15-Sprüchen anmacht.
Terenzi: Unehrlichkeit.

Sie sind beide Single. Was machen Sie, wenn Ihnen jemand gefällt?
Vinzens: Ich spreche den Mann an. Vorausgesetzt, dass da wirklich ein Flirt entstehen könnte...
Terenzi: Ich bin überhaupt nicht der «Flirty Guy». Vielleicht liegt das auch daran, dass ich prominent bin. Oft sprechen mich Leute an, da ist es schwierig, zu merken, weshalb sie das machen.

Erinnern Sie sich an eine Flirtpanne, die Ihnen oder dem Menschen, der Sie angemacht hat, passiert ist?
Vinzens: Ich war einmal mit einer Kollegin etwas trinken, als uns ein Typ ansprach. Er merkte einfach nicht, dass wir nicht interessiert waren. Ich musste aufstehen und ein bisschen lauter werden, damit er sich verzog.
Terenzi: Vor langer Zeit, als ich noch mit Sarah [Anm.d.Red. Sarah Connor, seine Ex-Frau] zusammen war, feierten wir im Pacha-Club in München. Wir sassen im VIP-Bereich an einem Tisch, vor uns befand sich die Tanzfläche. Eine Frau im weissen Kleid tanzte vor unseren Nasen, man merkte richtig, dass sie unsere Aufmerksamkeit suchte. Sie bewegte sich so wild, dass sie stolperte und auf unseren Tisch fiel. Ihre weissen Klamotten waren übersät mit roten Flecken von unserem Cranberry-Saft.

Wer nach Göteborg fliegen und die Hauptrolle im neuen C-date.ch-Werbespot spielen möchte, meldet sich hier für das Casting am Samstag, 25. August 2012, im Renaissance Zürich Tower Hotel an. In der Jury sitzt neben Nadine Vinzens und Marc Terenzi auch Liliana Matthäus.

Auch interessant