Irina Beller zu Lindsey Vonns Nacktbildern «Sei nicht so geizig mit deinem sexy Körper!»

Es war ein grosser Schock für Lindsey Vonn und Tiger Woods. Nacktfotos der Skirennfahrerin und der Golf-Legende wurden im Internet publiziert. Jetset-Lady Irina Beller versteht die Aufregung nicht und hofft sogar, dass ihre intimsten Bilder auch einmal auftauchen.
Irina Beller
© Instagram

Irina Beller zeigt sich gerne freizügig auf ihrem Instagram-Account.

Hacker lieben Prominente. Besonders jene, deren Smartphones und Computer einfach zugänglich sind. Zu ihnen gehören Skirennfahrerin Lindsey Vonn, 32, und Profi-Golfer Tiger Woods, 41. Die beiden staunten nicht schlecht, als ein Hacker-Portal Anfang dieser Woche Nacktbilder der beiden veröffentlichte. Darauf waren die Genitalien der beiden deutlich zu sehen. «Es ist eine grässliche Verletzung der Intimsphäre, persönliche Fotos zu klauen und zu publizieren», sagte der Sprecher von Vonn zu «people.com».

Keinen Aufschrei würde man von Irina Beller hören, sollten einmal Bilder von ihr auftauchen. «Ich hoffe sogar, dass mal etwas ins Internet gelangt», sagt die Millionärsgattin im Gespräch mit SI online. «Dann sehen meine Fans mich endlich mal voll und ganz.»

Fotos vom Genitalbereich nicht ästhetisch

Beller stellt regelmässig Fotos auf ihren Instagram-Account, auf denen sie leicht bekleidet bis ganz nackt ist. Doch die strengen Regeln der Sozialen Plattformen schränken die 45-Jährige ein. Genitalien oder Nahaufnahmen nackter Gesässe sind nämlich laut Instagram-Richtlinien nicht erlaubt. Dazu zählen auch «einige Fotos», auf denen Brustwarzen von Frauen zu sehen sind. «Das ist doch künstlich, wenn ich mich so hinstellen muss, damit man die Nippel nicht sieht», ärgert sich Beller.

 

Sometimes I need to get lost in nature to find myself...#mothernature#symplicity #naked #nude #iminlove with #nature

Ein Beitrag geteilt von Irina Beller (@irina.beller) am

6. Aug 2017 um 1:46 Uhr

Von ihr und Gatte Walter Beller, 68, gebe es jedoch gar keine Sexvideos oder explizite Nacktbilder. «Das finde ich nicht ästhetisch. Ich mache nur Fotos, die auch mir selbst gefallen», so die Millionärsgattin. Zudem sei «Specki», wie sie ihren Ehemann zu nennen pflegt, nicht fotogen geschweige denn telegen. «Er kann nicht einmal ein Selfie von sich machen.»

«Unheimlich stolz auf meinen Körper»

Beller nennt zwei Gründe, weshalb sie Beinahe-Nackt-Bilder überhaupt publiziert: «Erstens bin ich unheimlich stolz, im Alter von 45 Jahren einen solch tollen Körper zu haben. Den kann ich ganz ohne Retuschen zeigen. Zweitens kommt es bei meinen Fans einfach besser an als Zitate und philosophische Gedanken.» Sie sei generell gerne nackt, sagt Beller. So liege sie auch während des Telefongesprächs mit SI online auf einer Terrasse im Tessin, so wie Gott sie schuf.

Die Jetset-Lady fände es schade, wenn niemand diesen Körper sehen würde. Daher verstehe sie die Reaktion von Lindsey Vonn nicht. Sie würde der Skirennfahrerin raten, das Ganze nicht so ernst zu nehmen und ihr sagen: «Sei doch nicht so geizig mit deinem sexy Körper!»

Zudem sagt Beller, wer seine Bilder wirklich schützen wolle, würde die nötigen Mittel dafür ergreifen. «Vielleicht hat sie es ja sogar extra gemacht», so die etwas böse Vermutung.

Auch interessant