Miss Schweiz 2013 Ist Dominique trotz kurzer Haare wandelbar?

Die frischgekürte Miss Schweiz Dominique Rinderknecht fällt bekanntlich nicht nur wegen ihres schönen Gesichts, der perfekten Figur und des strahlenden Lächelns auf - sie hat auch eine markante Frisur. SI online hat mit einer Stylistin über die Vor- und Nachteile des sogenannten «Undercut» gesprochen.

Die Schweiz diskutiert über ihre neue Schönheitskönigin - und deren Frisur. Dominique Rinderknecht, 23, ist die erste Miss Schweiz, die keine lange Mähne hat. Ihr asymmetrischer Kurzhaarschnitt fällt auf. SI online hat sich mit Stylistin Kim Rasmussen von Coiffeur Valentino, die Dominique für das Shooting der «Schweizer Illustrierten» frisiert hat, über die Trendfrisur unterhalten.

SI online: Kim Rasmussen, wie wandelbar ist Dominique mit den kurzen Haaren?
Kim Rasmussen: Sie ist total wandelbar - und das ist nicht bei allen Kurzhaar-Frisuren so. Dominique hat wirklich den perfekten Haarschnitt. Mit ihrem «Undercut» ist sehr vieles möglich. Sogar Hochsteckfrisuren. Man kann die Haare gut stylen, auch dank der langen Fransen. Von klassisch bis total frech ist alles möglich. Ganz toll steht ihr der «Edelpunk-Style». Sie hat einer der genialsten Schnitte, die ich seit Langem gesehen habe.

Man sagt, kurze Haare stehen nicht jeder Frau…
Das kann man so eigentlich nicht sagen! Es kommt sehr darauf an, welchen Schnitt man möchte. Wenn man sich für kurze Haare entscheidet, muss man einfach zu einem richtig guten Coiffeur gehen. Dieser sollte sich nicht nur das Haar, sondern den ganzen Körper ansehen. Je nach Gesichtsform und Typ kann man den Schnitt anpassen, so dass er gut aussieht. Man muss einfach die Proportionen beachten.

Das heisst, es kann nicht jede Frau Dominiques Style kopieren?
Das mit dem Kopieren ist so eine Sache. Viele Frauen gehen zum Coiffeur, bringen ein Foto einer Frisur mit und sagen: «Genau das möchte ich haben.» Der gewünschte Schnitt ist manchmal aber für diese Frauentypen ungeeignet. Daher ist es wichtig, dass man sich vom Coiffeur gut beraten lässt, was wirklich am besten passt. Viele Hairstylisten machen einfach die Frisuren, die gerade im Trend sind.

Was raten Sie Frauen, die mit ihrer Kurzhaar-Frisur nicht glücklich sind?
Mit Farbe kann man sehr viel machen. Wenn man die richtigen Akzente setzt, sind verschnittene Haare gut kaschierbar. Und dann einfach etwas Geduld aufbringen, denn das Haar wächst ja auch wieder.

Wie gefällt Ihnen denn die Haarfarbe von Dominique?
Sie hat ein tolles Blond, das natürlich aussieht und zu ihren feinen Gesichtszügen wunderbar passt. Auch darauf muss man achten. Erst wenn das Gesamtpaket stimmt, sieht es am Ende gut aus.

Sehen Sie in der SI-online-Galerie, welche weiteren prominenten Frauen auf frechen Kurzhaarschnitt setzen.

Alles über die Miss-Schweiz-Wahl und Dominique Rinderknecht gibts im Dossier.

[reference:nid=211686;]

Auch interessant