Lüthi & Kropf Jetzt sind sie auch im Job ein Paar

Die beiden ziehen ab sofort auch beruflich an einem Strang: Motorradrennfahrer Tom Lüthi hat sich seine Freundin Fabienne Kropf in sein Management-Team geholt.
Seit zwei Jahren leben Tom Lüthi und Fabienne Kropf zusammen. Kennengelernt haben sie sich vor sechs Jahren am Spengler Cup in Davos.
© Thomas Buchwalder Seit zwei Jahren leben Tom Lüthi und Fabienne Kropf zusammen. Kennengelernt haben sie sich vor sechs Jahren am Spengler Cup in Davos.

Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau. Das trifft auch auf Tom Lüthi, 25, zu. Freundin Fabienne Kropf, 26, gehört neu zum Team des Motorradfahrers: Die studierte Medien- und Kommunikationswissenschaftlerin ist zuständig für sein Management und Marketing. «Fabienne ist mir eine grosse Hilfe», sagt Tom Lüthi gegenüber der «Schweizer Illustrierten». «Sie nimmt mir neben ihren Aufgaben im Team viele kleine Dinge ab, die aber an der Spitze entscheidend sind.» So kann er sich voll und ganz auf die Rennstrecke konzentrieren.

Die Ex-Miss-Schweiz-Kandidatin und Miss Bern 2005 ist mit ihrer neuen Aufgabe mehr als zufrieden: «Im Moment ist das sicher mein Traumjob», sagt sie. Ihr gefalle die harte, spannende Welt des Rennsports. Zudem freue sie sich, ihren Tom dadurch öfters sehen zu können. Die beiden versuchen aber, ihre Arbeit nicht mit nach Hause zu nehmen: «Tom gelingt das sehr gut, mir immer besser», sagt Fabienne. «Natürlich wird daheim auch mal über ein Töff-Thema diskutiert, das lässt sich nicht verhindern.»

Kann Fabienne nur über Motorräder sprechen - oder fährt sie gelegentlich auch mit? «Ich durfte letztes Jahr auf einer Rennstrecke ein paar Runden bei Tom auf dem Sozius drehen.» Unglaublich sei es gewesen. «Auf der Rennstrecke bewegt er sich zwischen Genie und Wahnsinn.»  Eigentlich ist Fabienne aber kein Motorradfreak. Das überlässt sie dann doch lieber Tom.

Mehr zu Tom Lüthi und Fabienne Kropf finden Sie in der aktuellen «Schweizer Illustrierten», Nr. 7, vom 13. Februar 2012 - sowie auf Ihrem iPad.

Auch interessant