Kampf gegen Krebs verloren Volksschauspieler Jörg Schneider ist tot

Ein Jahr nach der Diagnose hat Jörg Schneider den Kampf gegen den Krebs verloren. Der Volksschauspieler ist im Alter von 80 Jahren gestorben.

Die Stimme des Kasperli ist für immer verstummt: Jörg Schneider ist im Alter von 80 Jahren seinem Krebsleiden erlegen. Erst Ende Juli sagte der Volksschauspieler gegenüber dem «Blick», dass er die Chemotherapie abgesetzt habe: «Es bringt nichts mehr. Jetzt nehme ich jeden Tag so, wie er kommt.» Er wolle es noch so gut wie möglich mit seiner Frau Romy, 79, - das Paar war 52 Jahre verheiratet - geniessen.

Schneider wollte sich ursprünglich mit der «Häppi End»-Tournee vom Bühnenleben verabschieden. Stattdessen erschienen zu seinem 80. Geburtstag das Buch «Äxgüsi» und ein Hörbuch. Im letzten Film «Usfahrt Oerlike» spielte er seine erste ernsthafte Hauptrolle. Co-Darsteller Mathias Gnädinger starb diesen Frühling überraschend nach einem Sturz.

Der Durchbruch gelang Schneider 1966 mit dem Hörspiel, der Bühnenproduktion und der TV-Serie «Polizischt Wäckerli». Vor allem aber in einer Rolle wurde Jörg Schneider in wohl jedem Schweizer Kinderzimmer bekannt: Ab 1967 schrieb und vertonte er die Kasperli-Geschichten. Die 40 Stücke wurden zu Dauerbrennern. Sie verkaufen sich bis heute bestens. Schneiders «Tri-tra-trallala, dr Chaschperli isch wider daa!» entzückte Generationen von Kindern.

Auch interessant