1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Kurt Aeschbacher muss von seinem Hund Bombay Abschied nehmen

Labrador Bombay ist gestorben

Schwerer Verlust für Kurt Aeschbacher

Labrador Bombay ist im Alter von 16 Jahren gestorben. TV-Star Kurt Aeschbacher steht in tiefer Trauer.

Kurt Aeschbacher mit Hund Bombay
Moderator Kurt Aeschbacher mit seinem Labrador Bombay. Facebook/Kurt Aeschbacher

16 Jahre lang teilte Bombay sein Leben mit dem bekannten Schweizer Moderator Kurt Aeschbacher, 70. Nun ist der Labrador tot: Wie der «Blick» schreibt, teilte Aeschbachers Ex-Partner Andrin Schweizer, 48, die schlechte Neuigkeit auf seiner Facebook-Seite: «Wir sind auf Berge geklettert, in Flüssen, Seen und im Meer zusammen geschwommen, durch den Wald gestreift und über Felder gerannt. Den letzten Weg musste ich dich nun alleine gehen lassen.» Kurt Aeschbacher und sein früherer Partner schauten seit ihrer Trennung gemeinsam zu ihrem Hund.

Bildergalerie: Die prominentesten Hunde der Schweiz

Auch Luca Hänni hat einen

Die prominentesten Hunde der Schweiz

Sven Epiney mit Michael 2018 und den Hunden Neo und Leny
Welthundetag 2018 Stars und ihre Hunde
Welthundetag 2018 Stars und ihre Hunde
Wir beginnen mit den kleinen Hunden: Ein bekennender Hundefan und stolzer Hundebesitzer ist Luca Hänni. Ihm gehört Chihuahua-Dame Nala. Im vergangenen Sommer durfte das Hündli sogar mit dem Cabriolet fahren. Instagram/Luca Hänni

Bombays Tod kommt nicht ganz unerwartet: 2017 musste der Hund wegen eines Tumors operiert werden. Doch Bombay erholte sich in Südfrankreich, wo Aeschbacher ein Haus hat, wieder von den Strapazen: «Es hat ihm gefallen, die ganze Zeit im schattigen Rasen rumzuliegen und ab und zu in die Landschaft zu bellen», erzählte Aeschbacher damals dem «Blick».

Bildergalerie: Das Leben von Kurt Aeschbacher

Nach seinem grossen Auftritt am Sonntag auf SRF

Kurt Aeschbachers Karriere in Bildern

Kurt Aeschbacher
Kurt Aeschbacher
Kurt Aeschbacher
Am Anfang seiner Fernsehkarriere moderiert Kurt Aeschbacher die Vorabend-Fernsehsendung «Karussell» im Schweizer Fernsehen, welche Informationen mit Unterhaltung verband.  Erich Bachmann/RDB
Von Philipp Mäder am 21. Februar 2019