Robert Ismajlovic Liebes-Aus beim Ex-Mister

Nach nicht einmal einem Jahr Beziehung ist's jetzt schon wieder vorbei: Robert Ismajlovics «Engel» flog davon. Stefanie Vogt kehrt nach Chile zurück und bricht dem Ex-Mister-Schweiz das Herz.
Robert Ismajlovics «Engel» Stefanie Vogt hat ihn verlassen.
© RDB/SI/Herv� Le Cunff Robert Ismajlovics «Engel» Stefanie Vogt hat ihn verlassen.

Trauer beim Mister Schweiz 2003: Stefanie Vogt, 22, hat Robert Isamajlovic, 35, verlassen. «Wir erlebten eine wunderschöne Zeit und doch konnte ich sie nicht halten», so der angehende Schauspieler gegenüber Blick.ch. Doch seinen «Engel» - wie er Stefanie liebevoll nannte - verlor er nicht etwa an einen anderen Mann, nein, Steffi kehrt in ihr Heimatland Chile zurück. In Zürich studierte sie Marketing und arbeitete als Model. Ismajlovic ahnte, «dass es so weit kommen würde. Steffi hatte sehr grosses Heimweh».

Trotzdem die Trennung offenbar nicht sehr überraschend kam, bedauert der Ex-Mister-Schweiz das Beziehungsende sehr. «Engel muss man fliegen lassen. Ich wünsche Steffi nur das Beste.»

Anfang 2010 lernten sich die beiden in einem Fitnessstudio kennen, einige Monate später wurden sie ein Paar. Im August vergangenen Jahres schien für Stefanie die Welt noch in Ordnung: «Ich hoffe, dass wir sehr lange zusammenbleiben. Mit Robert kann ich mir vorstellen, Kinder zu haben und eine Familie zu gründen.»

Auch interessant