André Reithebuch Liebes-Aus! Der Ex-Mister ist wieder zu haben

Ihre Liebe dauerte nur zehn Monate: André Reithebuch und Simone haben sich getrennt. An die Mister-Schweiz-Wahl vom Samstag wird er dennoch nicht alleine kommen, wie er SI online verrät.
Aus und vorbei: Nach nur sechs Monaten zog Simone bei Andér Reithebuch ein, jetzt hat sie ihre Sachen wieder gepackt.
© ZVG Aus und vorbei: Nach nur sechs Monaten zog Simone bei Andér Reithebuch ein, jetzt hat sie ihre Sachen wieder gepackt.

Bereits vor drei Wochen ist Simone aus seiner Wohnung in Linthal GL ausgezogen, bestätigt André Reithebuch, 25, eine Meldung von «20 Minuten» gegenüber SI online. Nun muss der Mister Schweiz des Jahres 2009 wieder selbst den Haushalt schmeissen - die Aussendienstmitarbeiterin kochte und wusch jeweils zu Hause, er beglich dafür die Miete. «Das ist der Nachteil an der Trennung», sagt er lachend. «Aber so ungern mach ich den Haushalt gar nicht.»

Trotz Liebes-Aus ist André zu Scherzen aufgelegt. Es gehe ihm denn auch gut. «Und auch ihr. Wir sind im Guten auseinander gegangen.» Über die Gründe, die zur Trennung führten, will er aber nichts sagen.

An die Mister-Schweiz-Wahl 2012 vom Samstag, 25. August, wird André dennoch in Begleitung einer Frau auf dem Roten Teppich erscheinen. Hat er etwa bereits eine Neue an seiner Seite? «Nein», wiegelt er ab. «Man kennt sie. Noch ist aber nicht definitiv, ob sie mitkommen wird. Darum sage ich auch nicht, um wen es sich handelt.»

Für seine Ex-Freundin Simone war es nicht immer einfach, eine prominente Person an ihrer Seite zu haben. Vor allem an Anlässen, wo ihr Freund im Mittelpunkt stand. «Ich werde dann jeweils ziemlich unsanft zur Seite gestossen. In solchen Situationen komme ich mir überflüssig vor», sagte sie einst in der «Schweizer Illustrierten». Die beiden lernten sich beim Wandern im Glarnerland kennen. Sie liess ihn erst zappeln - bis er ihr im Oktober 2011 in ein Zumba-Camp nach Mallorca nachreiste und dort ihr Herz erobern konnte.

Auch interessant