Maximilian Schell Die Schauspiellegende ist gestorben

Der Schweizer Oscarpreisträger Maximilian Schell ist in der Nacht auf Samstag verstorben. Der weltbekannte Schauspieler hat den Kampf gegen eine schwere, plötzliche Erkrankung verloren.
Maximilian Schell ist gestorben
© Keystone

Maximilian Schell ist 83 Jahre alt geworden.

Der weltbekannte Schauspieler Maximilian Schell ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Im Klinikum in Innsbruck hat er in der Nacht auf Samstag für immer die Augen geschlossen. Wie seine Agentin Patricia Baumbauer am 1. Februar 2014 mitteilt, ist er «an der Folge einer plötzlichen und schweren Erkrankung verstorben». Bis zuletzt sei seine Frau Iva Mihanovic, 36, die er erst im Sommer 2013 geheiratet hat, an seiner Seite gewesen.

Maximilian Schell war bereits am vergangenen Wochenende ins Spital in Kitzbühel eingeliefert worden, wegen einer schweren Lungenentzündung. Kurz darauf teilte seine Sprecherin mit, er sei auf dem Weg der Besserung.

Dem Schweizer Schauspieler mit der österreichischen Staatsbürgerschaft wurde im Jahr 1962 eine grosse und unvergessliche Ehre zuteil: Er erhielt einen Oscar für seine Rolle in «Das Urteil von Nürnberg». Der in Wien Geborene besass viele Talente. Er war Opern- und Filmregisseur, Dokumentarfilmer, Musiker, Maler und Bühnenautor.

Auch interessant