Steve Lee Medium glaubt: «Seine Seele lebt weiter!»

Pascal Voggenhuber ist der Shootingstar der Schweizer Parapsychologie-Szene. Das 30-jährige Medium ist überzeugt, dass es ein Leben nach dem Tod gibt, das Seelen in einer geistigen Welt leben. SI online erklärt er, weshalb Brigitte Voss das Gefühl hat, dass Steve Lee sie immer noch beschützt.
Pascal Voggenhuber ist überzeugt, dass Steve Lees Seele noch irgendwo ist.
© RDB Pascal Voggenhuber ist überzeugt, dass Steve Lees Seele noch irgendwo ist.

SI online: Pascal Voggenhuber, Brigitte Voss - die Lebenspartnerin von Steve Lee - sagte, sie habe Minuten nach dem Unfall gespürt, dass Steve Lees Seele
ging. Was geschieht Ihrer Meinung nach mit einer Seele nach dem Tod?

Es gibt eine geistige Welt, in der die Seelen weiterleben. In dieser Welt
existiert weder Raum noch Zeitgefühl. Viele Verstorbene bewegen sich um
uns herum, nehmen an unserem Leben teil.

Steve Lee wurde nicht nur privat, sondern auch von vielen Fans betrauert.
Was für einen Einfluss hat die Trauer auf die Seele eines Verstorbenen?

In Sitzungen mit meinen Klienten nehme ich immer wieder wahr, dass die
Trauer keinen Einfluss auf das Wohlergehen der Seele hat.

Eine Seele ist also nicht traurig, weil sie beweint wird?
Nein, denn die Verstorbenen wissen, dass es ein Wiedersehen gibt.

Es gibt Menschen, die die Urnen mit der Asche der Verstorbenen in der
Wohnung aufbewahren. Was halten Sie davon?

Wenn es hilft, finde ich das in Ordnung. Allerdings ist dies wichtiger für
die Hinterbliebenen als für die Verstorbenen. Ich mache die Erfahrung, dass
sich die Toten nicht in der Urne oder auf dem Friedhof befinden, sondern -
wie gesagt - in der geistigen Welt.

Das klingt alles ein bisschen abstrakt. Kann man dem Verstorbenen überhaupt
nicht nahe sein?

Am besten, man führt ein positives Leben. Mir sagen Verstorbene, dass sie
sich freuen, wenn es dem Hinterbliebenen gut geht.

Wie stellt man den Kontakt zu einer Seele her?
Ein seriöses Medium kann einem dabei helfen. Wenn jedoch Menschen den Tod
eines Angehörigen nicht verarbeiten können, empfehle ich einen Psychologen.

Brigitte Voss sagte, sie fühle sich nach dem Tod von Steve Lee von ihm
umarmt und beschützt. Was denken Sie darüber?

Wenn er die Möglichkeit hat, sie zu beschützen, tut er es.

Muss man sich das Ganze als eine Art Schutzengel vorstellen?

Ich bin überzeugt, dass jeder Mensch einen Schutzengel hat. Der hilft uns,
unseren Lebensplan zu erfüllen. Er kann jedoch nicht Katastrophen abwenden.

Das würde bedeuten, dass der Schutzengel hinter uns steht, auch wenn wir
uns in akute Gefahr begeben.

Auch solche negative Erlebnisse gehören zu einem Lebensprozess.

Kann sich eine Seele nach dem Verlassen des Körpers wieder in
einem anderen Körper manifestieren?

Ich glaube an die Reinkarnation. Nach meiner Beurteilung sucht sich die
Seele einen neuen, ungeborenen Körper aus.

Im gleichen Land?

Nein, das kann irgendwo auf der Welt sein.

Auch interessant