Nach Trennung von Campino Jetzt spricht Melanie Winiger Klartext

Die Liebe zwischen Melanie Winiger und Hosen-Frontmann Campino ist verflogen. Was die einstigen Turteltauben heute verbindet und wie sie über Sex-Gerüchte mit anderen denkt - darüber spricht die Schauspielerin nun in einem Interview.
Teaser Melanie Winiger und Campino sind ein Paar
© Tilllate.com

Melanie Winiger und Campino: Das war einmal.

Am Montag war es Campino, 52, der das Liebes-Aus zwischen ihm und Melanie Winiger, 35, bestätigte. «Melanie und ich haben uns vor längerer Zeit getrennt», sagte der Frontmann von Die Toten Hosen. Sie seien immer noch gute Freunde. Winiger wird im Interview mit «20 Minuten» etwas konkreter: «Wir lieben uns jetzt auf einer anderen Basis. Er ist einer der besten Männer, die ich je kennengelernt habe.» Es seien private Gründe, die zur Trennung geführt hätten.

Zu einer angeblichen Liebelei mit Ex-Bachelor Vujo Gavric will sie sich aber nach wie vor nicht äussern. «Es gibt Männer in meinem Leben, aber ich will nicht nach jeder Tasse Kaffee Rechenschaft ablegen.» Trotzdem habe sie Mühe damit, zu lesen, mit wem sie alles Sex gehabt haben soll. «Das ist, wie wenn jemand sagt, ich sei eine schlechte Mutter. Das stimmt aber gar nicht.» Apropos Sex: Winigers Freundinnen wünschen ihr mehr Sex. «Ich bin aber eher ein Beziehungsmensch», so die ehemalige Miss Schweiz.

Winiger betont, wie schwierig es sei, als in der Öffentlichkeit stehende Person ein normales Beziehungsleben zu führen. «Ich glaube, dass ein paar meiner Beziehungen an der Öffentlichkeit gescheitert sind.» Man werde beobachtet und könne nicht einfach sich sein. Umso vorsichtiger geht sie mit der Wahl ihrer Partner um, zumal sie ihrem Sohn «nicht jeden Trottel vorstellen» könne. Wer sie glücklich machen könnte? Ein Mann, der ihr das Gefühl gebe, «die Einzige zu sein». Spielchen toleriere sie nicht mehr.

Auch interessant