Schmerzlicher Verlust während des Wahlkampfs Natalie Rickli trauert um ihre Mutter

Grosse Trauer bei Natalie Rickli: Die Zürcher SVP-Nationalrätin muss mitten im Wahlkampf den Tod ihrer Mutter Marianne hinnehmen.
Natalie Rickli
© Keystone

Muss einen schlimmen Verlust hinnehmen: Natalie Rickli. 

Die Zürcher SVP-Nationalrätin Natalie Rickli, 41, trauert um ihre Mutter: Marianne Rickli-Scherrer ist im Alter von 65 Jahren vergangenen Freitag nach langem Leiden verstorben.

Lange und schwere Krankheit

Die Mutter des SVP-Aushängeschilds litt an Parkinson. In der Todesanzeige, die heute Dienstag im «Landboten» veröffentlicht wurde, ist von «langer und schwerer Krankheit» die Rede, die Rickli-Scherrer bewunderswert getragen habe. Weiter geht aus der Annonce hervor, dass Natalie Ricklis Mutter zu Hause gestorben ist. 

Der schwere Schicksalsschlag trifft Natalie Rickli in einer Zeit des Erfolges: Vor einer Woche noch durfte sich die Nationalrätin über die parteiinterne Nomination als Regierungsratskandidatin freuen. 

Galerie: Von diesen Promis mussten wir 2018 Abschied nehmen


 

Auch interessant