Nik Hartmann Neue Wandersendung für den SRF-Mann

Aus Rücksicht auf seine betagte Hundedame Jabba hat er seine beliebte Sendung «Über Stock und Stein» aufgegeben. Nun ist ein Ersatz-Format da: Ab April ist Nik Hartmann wieder in Wanderschuhen unterwegs.
Nik Hartmann wandert bald wieder - aber ohne Jabba. «Wir werden in den nächsten Wochen bei jedem Stock und Stein an sie denken», sagt der Moderator.
© SRF/Marcus G Nik Hartmann wandert bald wieder - aber ohne Jabba. «Wir werden in den nächsten Wochen bei jedem Stock und Stein an sie denken», sagt der Moderator.

Im Juni 2011 wanderten sie ein letztes Mal zusammen «Über Stock und Stein». Fünf Monate später war Nik Hartmanns, 39, treue Weggefährtin und TV-Kollegin Jabba tot. Die beliebteste Hundedame der Schweiz starb im Alter von 13 Jahren.

Nun ist die Zeit der grossen Trauer vorbei und Hartmann hat sich entschieden: Er wird auch nach Jabbas Tod wieder in Wanderschuhen in der Schweiz unterwegs sein. Ab nächster Woche zeichnet der TV-Liebling neue Sendungen auf - für ein noch namenloses Format, das ab Freitag, 13. April, im Schweizer Fernsehen ausgestrahlt wird. «Wie früher bei ‹Stock und Stein› bringe ich den Zuschauern Regionen näher. Aber ich wandere nicht mehr von Punkt A nach Punkt B», erklärt Hartmann gegenüber «Blick». Er sei künftig eine Art Reiseleiter, führe Gespräche mit Menschen und lege mit ihnen vielleicht eine Teilstrecke zurück. Wie er «auf ­jeden Berg kraxle» werde man nicht mehr sehen. «Das hat auch damit zu tun, dass Jabba nicht mehr dabei ist.»

Nie wäre es Hartmann in den Sinn gekommen, für seine neue Sendung auch gleich einen neuen Hund anzuschaffen. «Jabba ist erst seit vier Monaten im Hundehimmel und einfach nicht zu ersetzen», stellt er klar. Der Vierbeiner werde bei den Dreharbeiten fehlen. «Wir werden in den nächsten Wochen bei jedem Stock und Stein an sie denken.»

Auch interessant