Die Sehnsucht war zu gross Darum zerbrach Paris Hiltons Beziehung

Sie schwärmte in den höchsten Tönen von ihrem Freund Hans Thomas Gross. Doch nach knapp zwölf Monaten auf Wolke sieben gehen Paris Hilton und der Wahlschweizer getrennte Wege. Das sind die Gründe. 
Paris Hilton (Video) Thomas Gross (Vermögen) Weihnachtsparty
© via Instagram

Paris Hilton und Hans Thomas Gross waren ein Jahr lang ein Paar.

Die Liebe zwischen Paris Hilton, 35, und Hans Thomas Gross, 39, ist definitiv erloschen. Am Wochenende bestätigt ein Sprecher: «Die beiden haben gemeinsam beschlossen, sich zu trennen.» Zu den Gründen schweigen die Hotelerbin und der Wahlschweizer. Insider hingegen wissen, warum es nicht geklappt hat. 

Hilton verbrachte vergangenen Sommer viel Zeit in der Schweiz, weil sie als DJane viele Engamements auf Ibiza hatte. Gross stellte ihr seinen Privatjet zur Verfügung, mit dem sie zwischen Schindellegi und der Baleareninsel hin und her fliegen konnte. Damals schätzte sie ihr neues Leben in der Schweiz - sie meldete sich sogar auf der Gemeinde an - und sprach von einer perfekten Pause von ihrem hektischen Alltag. Doch in ihrem Innersten sah es anders aus: Sie hatte Sehnsucht - nach ihrer Familie in Los Angeles und ihren geliebten Hunden, so ein Insider zu TMZ.com

Mit dem Privatjet des österreichischen Multimillionärs konnte sie ihr Heimweh stillen und nach Hause fliegen, wann immer sie wollte - auch First-Class-Tickets auf Linienflügen offerierte er ihr. Doch für Hilton schien dies offenbar zu wenig und zu anstrengend zu sein. 

Trotz grosser Liebe, die die beiden verband, und Seelenverwandtschaft: Ihre Leben liessen sich nicht miteinander vereinbaren. 

Auch interessant