Besuch bei Bodybuilder Patrick Reiser Der Müesli-Mucki-Mann

Was für ein starker Typ! Patrick Reiser ist nicht nur Muskelpaket, sondern auch Youtube-Star. Was für andere ein Hobby ist, ist für den Schweizer Lifestyle. Und der spült ihm mittlerweile ganz gut Geld in die Kasse. Die «Schweizer Illustrierte» hat den Bodybuilder zu Hause besucht.

Wenn Patrick Reiser, 28, seine Muskeln spielen lässt, sind ihm die Blicke der Umstehenden sicher. Die einen gucken kritisch, weil sie denken: «Ah, wieder so ein aufgepumpter Bodybuilder!», die anderen bewundern ihn einfach. Der Typ misst 1.77 Meter und bringt derzeit 79 Kilo auf die Waage. Reiser ist amtierender Natural-Bodybuilding-Weltmeister. «Mein Wettkampfgewicht lag bei 74 Kilo, der Körperfettanteil bei vier Prozent», sagt er im Gespräch mit der «Schweizer Illustrierten». Den Titel holte sich der Schweizer in Las Vegas, wo er sich gegen 300 Konkurrenten aus aller Welt durchsetzte.

Angefangen hat Reiser mit dem Kraftsport als 14-Jähriger während des Fussballtrainings. Mit 18 hängte er seine Goalie-Handschuhe an den Nagel und widmete sich professionell dem Bodybuilding. Statt auf Doping setzt Reiser allerdings auf gesunde und neuerdings vegane Ernährung. Vor seinem WM-Titel waren noch bis zu dreimal täglich Steaks, Poulet oder Fisch auf seinem Teller gelandet. Jetzt mixt er sich halt jeden Morgen oder Mittag sein Spezialmüesli aus Dinkelflakes, Feigen, Datteln, Bananen, Kiwi, Apfel, Beeren und Haferdrink. «Ich brauche rund 2800 Kalorien als Tagesration.» Auf den Tipp «Körner statt Steaks» brachten ihn Freunde. «Gesundheit ist mir wichtig», sagt Reiser. Also probierte er die Ernährungsumstellung - und ist happy. «Ich fühle mich fitter, verdaue besser und habe das Gefühl, dass ich auch leicht an Kraft zugelegt habe.»

Aber er trainiert auch hart. An sechs Tagen pro Woche ist er jeweils zwei Stunden im Fitnessstudio anzutreffen. Arbeitet abwechselnd an seinem Ober- und Unterkörper. Der nächste Wettkampf steht für ihn Ende Jahr an. Dann will er seinen Titel verteidigen. «Wobei es mir nicht nur um eine Trophäe geht. Für mich ist das ein Lifestyle.» Und von dem lebt das Kraftpaket mittlerweile. Unter anderem filmt er sich regelmässig beim Krafttraining und stellt die Videos anschliessend auf Youtube. Seine Fangemeinde dort ist riesig: Über 83'000 Leute haben seinen Kanal abonniert. Unter dem Label «ProBro» verkauft er gemeinsam mit seinen Fitness-Kollegen Mischa Janiec, 23, und dessen Ex-Freundin Anja Zeidler, 21, seine eigene Kleiderlinie, handelt mit veganen Nahrungsergänzungsmitteln und lancierte gerade eine Kochshow im Internet. Im Internet folgen seine Fans Patrick Resier ab dieser Woche auch nach Südamerika, denn an seinen Ferien in Rio de Janeiro, Sao Paulo und Medellin lässt der Mucki-Mann ebenfalls teilhaben.

Auch interessant