1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Roger Federer hat Geburtstag: 40 Dinge, die ihr noch nicht wusstet

Happy Birthday, King Roger!

40 Dinge, die ihr über Roger Federer noch nicht wusstet

Roger Federer ist 40 Jahre alt. Anlässlich seines runden Geburtstages präsentieren wir 40 Tatsachen und Wahrheiten über das Tennis-Ass, von denen wir grosszügig behaupten, dass ihr sie selbst als eingefleischte Fans nicht alle kennt. Oder?

Roger Federer feiert Geburtstag

Feiert seinen 40. Geburtstag: Roger Federer.

Getty Images

1.) Roger Federer erblickte an einem Samstag das Licht der Welt. Bei seiner Geburt brachte er 3610 Gramm auf die Waage und war 54 Zentimeter gross.

Mehr für dich
Roger Federer als Baby

Der Kleine sollte mal der Grösste werden: Baby Roger.

Facebook

2.) Früh übt sich: klein Fedi konnte mit elf Monaten gehen.

3.) Als Dreijähriger begann Federer, Tennis zu spielen. Bis ins Alter von elf Jahren spielte er auch Fussball, entschied sich aber mit 14 für Tennis. Ganz alleine ohne seine Eltern zog der Teenager nach Ecublens VD, weil sich das nationale Tenniscenter damals in der Westschweiz befand. Mit 16 Jahren brach Federer für das Tennis die Schule ab.

4.) Wenn er ein Lausbub war, musste Federer zur Strafe Steine im Gemüsegarten einsammeln.

5.) Roger ist ein Tierfreund. Als Kind hatte er Zwerghasen, Meerschweinchen und Katzen. Als Tennisprofi hat er aber keine Zeit mehr für Haustiere. Dennoch schliesst er nicht aus, mal wieder eines zu haben. «Wenn wir irgendwann einmal sesshaft werden, ist es durchaus möglich», erklärte er gegenüber der «Coopzeitung». «Dann hätte ich auch Zeit, denn die braucht man für ein Tier. Es sollte ja nicht einfach nur Dekoration sein.» 

6.) Als Jugendlicher lernte Roger, Klavier und Blockflöte zu spielen. Da er nie Zeit fürs Üben hatte, kann er auf dem Piano nur noch ein einziges Stück spielen.

7.) Bis zum 14. Lebensjahr ernährte sich Federer vegetarisch. Heute esse er «alles durchs Band». Besonders mag er Tomaten-Mozzarella-Salat, Wurst-Käse-Salat und Gnocchi mit Gorgonzolasauce.

Roger Federer

En Guete! Auf dem Court führt sich King Roger schon mal ein bisschen Fruchtzucker in Form einer Banane zu.

Getty Images

8.) Federer gilt als untauglich. Jedenfalls für den Militärdienst. Warum genau, ist nicht bekannt. Man munkelt von medizinischen Gründen. Der einstige Verteidigungsminister Samuel Schmid wollte Federer in den Zivilschutz schicken. Dazu kam es jedoch nie – dafür kassierte der Bund nicht schlecht. Roger bezahlte bis zu seinem 30. Lebensjahr Wehrpflichtersatz. Drei Prozent seines steuerbaren Einkommens musste er jährlich abdrücken.

9.) Die Post widmete Federer 2007 als erste lebende Persönlichkeit eine Sonderbriefmarke. Auch im Ausland kann man Fedis Kopf auf Briefe kleben: Etwa in Mali, Österreich, Mosambik, Togo, Niger, Guinea-Bissau, Zentralafrika, São Tomé und Príncipe und in Guinea.

Roger Federer mit eigener Briefmarke

Daheim in Basel lüftet Roger im April 2007 das Geheimnis um das Design «seiner» Briefmarke. 

Bloomberg via Getty Images

10.) Federer ist nicht nur Eidgenosse, er ist auch Südafrikaner. Den Pass erhielt er durch seine Mutter Lynette.

11.) Federer ist 1,85 Meter gross.

12.) Mit 15 Jahren bekam er von seinen Eltern das erste Handy geschenkt.

13.) Der Sportler ist Vater von Zwillingsmädchen (Charlene und Myla) und Zwillingsbuben (Lenny und Leo). Keine Sensation, aber eine Seltenheit: Die Wahrscheinlichkeit, zweimal hintereinander Zwillinge zu kriegen, liegt bei 1:10'000.

Charlene Riva Myla Rose Leo Lenny Federer

Zweimal zwei Zwillinge: Rogers Kinder Leo und Lenny sowie Myla Rose und Charlene Riva.

Getty Images

14.) Zu seiner Mirka fand Roger Federer während der Olympischen Spiele 2000 in Sydney. Zuvor hatte er eine andere Freundin, über die wenig bekannt ist. 1999 ging diese Beziehung in die Brüche.

15.) Neun Jahre dauerte es, bis Roger mit Mirka vor den Altar trat. 2009 heirateten sie, drei Monate vor der Geburt ihrer Zwillingstöchter.

16.) Zwillingsgeburten liegen in der Familie. Auch Rogers zwei Jahre ältere Schwester Diana brachte welche zur Welt, allerdings zweieiige. Roman und Emily sind ein Jahr jünger als Federers Zwillingsmädchen Myla und Charlene und vier Jahre älter als Federers Buben Lenny und Leo.

17.) Zum Geburtstag buk ihm sein Mami immer Schoggikuchen. Auch Ehefrau Mirka überrascht Roger an seinem Geburtstag gerne mit einem Kuchen.

18.) Roger Federer schlief bis zum Alter von zwei Jahren keine Nacht durch.

19.) Federer hat am gleichen Tag Geburtstag wie Shawn Mendes, 23, «Tatort»-Liebling Jan Josef Liefers, 57, und Hollywood-Schauspieler Dustin Hoffman, 84.

20.) In der chinesischen Sonderwirtschaftszone Macau dürfen keine Produkte unter dem Namen Roger Federer verkauft werden. Der Tennisstar hat sich dort 2008 seinen Namen schützen lassen.

21.) Sein Vermögen wird auf über 475 Millionen Franken geschätzt.

22.) Bachab ging es mit Federers eigener Kosmetiklinie «RF Cosmetics». 2003 lanciert, musste diese 2009 wieder liquidiert werden. Die Eaux de Toilette, Aftershaves, Duschgels und Deos fanden zu wenig Absatz. 

rfcosmetics
sweb.cz

23.) Die Fanpost öffnen Rogers Eltern. Sie beantworten auch Anfragen und führen Zahlungen für ihren Sohn aus.

24.) Mama Lynette sagt, Roger hätte bei seiner Geburt Riesenfüsse gehabt.

25.) Auch ein King hat Idole. Früher verehrte Fedi den Basketballer Michael Jordan. Im Tennis nahm er sich Stefan Edberg und Pete Sampras zum Vorbild.

26.) Federer reist am liebsten auf die Malediven. Ansonsten wandert er gerne in den Schweizer Bergen.

27.) Der Tennisstar hört auf verschiedene herzige Namen. Mirka nennt ihn «Bebeli», der Vater «Rotschi» und seine Fans etwa «Maestro», «King Roger» oder «Fedi».

28.) Nur etwa 200 Menschen kennen Roger Federers Handynummer.

Mirka Federer

Dürfte eine der 200 Personen sein, die Rogers Nummer kennen: Ehefrau Mirka.

Getty Images

29.) Als Jugendlicher war Federer sehr temperamentvoll – was ihm eine unschöne Strafe einbrachte. Nach einer verpassten Vorhand hat er im Alter von 16 Jahren das Racket weggeworfen, das «wie ein Messer ans andere Ende der Halle geflogen» ist. Alle hätten ihn angeschaut, sagte Roger, und man habe ihn vom Platz geschickt. «Und dann habe ich für eine Woche WCs geputzt und das Trainingscenter sauber gehalten.» 

30.) Roger hat in seiner Karriere zwei Kühe geschenkt bekommen. «Juliette» im Jahr 2003 nach seinem ersten Wimbledon-Sieg. Sie wurde 2006 geschlachtet. Zehn Jahre später erhielt er «Désirée», beide Male am Swiss Open in Gstaad BE.

31.) Andere Sportarten sind Federer wegen Verletzungsgefahr zu heikel. Er würde aber auch gerne  Squash und Fussball spielen. Oder Ski fahren.

32.) Früher half Federer seinem Vater beim Sammeln von Briefmarken und Rahmdeckeli. Dann bewahrte er seine Akkreditierungsbadges von Turnieren auf. Heute seien es wohl am ehesten Schuhe, die er sammle, «weil ich so viele habe».

33.) Vor einem Match hörte Roger gerne Lieder von AC/DC. Heutzutage bevorzugt er Musik aus den 90er-Jahren. «Da kommen Kindheitsgefühle auf.»

34.) Auch ein Roger Federer feiert ab und zu gerne mit ein paar Gläschen Alkohol. «Also wenn ich Party mache, dann schon richtig.» Die Folgen sind bekannt: Kater. Nach dem Finalsonntag der US Open 2005 sei es «nicht ganz soooo lustig» für ihn gewesen. Erst am nächsten Donnerstag habe sich Federer wieder «einigermassen normal» gefühlt.

35.) Ruhe und Erholung findet Roger Federer in seinem Haus in Valbella GR und in einem Luxus-Apartment in Dubai. Zudem baut er ein Haus in Rapperswil SG.

36.) Roger Federer teilt das Bett nicht nur mit Mirka, sondern auch mit seinen Zwillingen. Einst verriet er in einem Interview: «Es gibt jene Morgen, an denen wir alle zu sechst in einem Bett aufwachen. Auch wenn ich besser schlafen würde, lägen alle in ihrem eigenen Bett, geben mir diese Momente ein schönes Gefühl der Zufriedenheit.»

37.) Seine erste Übernachtung in einem Camper hat er erst im Alter von 37 Jahren bestritten. Im Appenzellerland erlebte Roger seine Feuertaufe. Er sei «wahnsinnig müde und ausgelaugt aufgewacht». 

38.) Sein Tennis-Wissen gibt Roger nicht nur den eigenen Kindern weiter, sondern auch Prinz George! Dessen Eltern Herzogin Kate und Prinz William sind begeisterte Tennis-Fans und fiebern Roger an fast jedem Wimbledon-Turnier in London an. Zum Dank konnte ihr 8-jähriger Sohn bereits einige Bälle mit dem Maestro schlagen.

39.) Zu seinen besten Freunden zählt Federer US-«Vogue»-Chefredaktorin Anna Wintour. Die habe mehr Fashion-Shows als Tennismatches des Maestros verpasst. «Alle sehen sich selbst als Federer-Fan», sagte sie einst. «Ich dagegen sehe mich als Groupie!» 

Anna Wintour Roger Federer

Mode-Fans: Was Anna Wintours Beruf ist, ist Roger Federers Leidenschaft. Der Tennis-Star wurde vom «GQ»-Magazin 2019 zum «Stylischsten Mann der Dekade» gewählt. 

Corbis via Getty Images

40.) Federer ist ein Angsthase. Dieses Prädikat hat er sich selber verliehen, weil er sich gemäss eigener Aussage nie trauen würde, mit dem Fallschirm aus einem Flugzeug zu springen oder Bungee Jumping zu betreiben. Und auch sein 40. Geburtstag bereitete ihm schon seit über einem Jahr Sorgen. Er sagte damals, er habe gehört, dass seine Frau «etwas Grosses» dafür plane. Das schien ihm nicht allzu geheuer zu sein, wie er schmunzelnd anfügte. «Ich habe Angst!»

Von Onur Ogul am 08.08.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer