Sabina Schneebeli So geniesst die Schauspielerin ihr neues Liebesglück

Vor einem Jahr liess sie sich klammheimlich scheiden. Jetzt ist Sabina Schneebeli frisch verliebt. Der «Schweizer Illustrierten» verrät die Schauspielerin erstmals, wie sie ihren neuen Freund kennengelernt hat. Und was sie an ihm mag.
Sabina Schneebeli und Freund Paul Kurath mit Ford Mustang
© Thomas Buchwalder

Seit letzten Herbst ein Liebespaar: Schauspielerin Sabina Schneebeli mit Unternehmer und Mustang-Fan Paul Kurath.

Sie ist erfolgreiche Schauspielerin, er Zürcher Geschäftsmann. Die beiden haben sich nicht gesucht - aber gefunden. «Wir haben das weder geplant noch gesucht, es hat sich einfach so ergeben», sagt Sabina Schneebeli, 50, in der aktuellen «Schweizer Illustrierten». Seit letztem Herbst ist die zweifache Mutter mit Paul Kurath, 52, zusammen und überglücklich. «Unsere Liebe ist sehr erfrischend.»

Und die Liebe hat sich auf eine ganz spezielle Art und Weise ergeben: Erst hat Schneebeli nämlich Kuraths Mutter kennengelernt. In einem Geschäft am rechten Zürichsee-Ufer, wo er wohnt. «Sie war mir derart sympathisch, dass ich sie spontan ansprach», erinnert sich die Darstellerin, die man aus Produktionen wie «Mein Name ist Eugen», «Die Direktorin» oder «Ernstfall in Havanna» kennt. Wenig später, als sich der Sohn der attraktiven Dame zu ihr gesellte war es bereits ein bisschen um sie geschehen. Bald trafen sich die beiden wieder. Und «es funkte sehr schnell zwischen uns».

Was sie an ihm besonders mag? «Paul ist ein sehr feinfühliger Mensch. Mir imponiert sein handwerkliches Geschick, und ich mag seine Bodenständigkeit. Uns verbindet die Natur. Wir können stundenlang über Bäume, Pflanzen und das Kombinieren und Gestalten eines Gartens sprechen, das beflügelt!» Er dagegen schätze unter anderem ihren Humor und ihre Spontaneität, sagt Kurath.

Vor Ostern verbrachte das Liebespaar drei Wochen Ferien auf den Seychellen. Jetzt steht beiden aber erst einmal ein arbeitsintensiver Sommer bevor. Er besitzt eine Firma, die sich auf den Unterhalt von Haus und Garten spezialisiert hat. Sie steht ab Mitte Juli im Musical «My Fair Lady» in Walenstadt SG auf der Bühne.

Die ganze Gesichte finden Sie in der neuen «Schweizer Illustrierten» Nr. 18 - ab 28. April 2014 am Kiosk oder auf Ihrem iPad.

Auch interessant