Sabine Reber «Jeder Mensch braucht einen Garten»

Sabine Reber, 44, spricht im Interview mit «SI GRUEN» über ihre Liebe zum Gärtnern. Auf ihrem eigenen Youtube-Kanal gibt die Autorin zudem nützliche Tipps für alle, die ihren grünen Daumen gekonnt einsetzen möchten.
Sabine Reber Buch Balkon Garten Tipps
© SI Gruen

Sabine Reber schreibt Kolumnen und Bücher übers Gärtnern.

SI GRUEN: Frau Reber, Sie haben gleich mehrere Gärten. Welche?
Sabine Reber: Ich habe zu Hause zwei grosse Balkone, dann einen Garten in Twann am Bielersee, mein Herzgärtli, an dem ich sehr hänge. Ich bin zudem noch an mehreren Gemeinschaftsgärten beteiligt. Keiner dieser Plätze gehört aber mir.

Wie kommen Sie zu Ihren Pflanzplätzen? Einfach klingeln und fragen, wem der Garten gehört…
In Twann habe ich es in etwa so gemacht - die Besitzerin war gottenfroh, dass sich jemand um ihren Garten kümmern wollte. Es hat überall freie Plätze. Auch die Leute in den Stadtverwaltungen haben offene Ohren. Wenn man irgendwo einen Garten machen möchte, stösst man meist auf viel Goodwill.

Erinnern Sie sich an Ihren ersten Garten?
Das war jener in Irland, wo ich acht Jahre gelebt habe. Dort entdeckte ich mit Ende zwanzig überhaupt erst das Gärtnern.

Wie kams dazu?
Ich hatte kein Geld, aber viel Zeit. Aus der Nachbarschaft erhielt ich Stecklinge und Samentütchen und habe losgelegt. Ich bin immer noch Mitglied der Royal Horticultural Society, die englische Gartenwelt ist meine Messlatte. Die Leute in Irland und England beschäftigen sich sehr ernsthaft mit Gärtnern, es ist auch selbstverständlich, dass jeder seine Pflanzen beim lateinischen Namen kennt.

Was sind die Schweizer für Gärtner?
Die Szene hat sich sehr verändert! Es gibt immer noch die Steinwüsten-Fraktion, die alles zupflastert - was ich ganz schrecklich finde. Daneben findet man aber bei Pro Specie Rara oder Bioterra engagierte Leute, die neue Wege gehen.

Gärtnern liegt gerade im Trend. Wird diese Mode wieder verschwinden?
Nein, denn wenn man mal begonnen hat, Gemüse anzupflanzen, öffnet sich einem eine neue Welt. Wer begriffen hat, wie kochen geht, isst auch nicht mehr bei McDonald’s.

Das ganze Interview mit Sabine Reber lesen Sie in der aktuellen «SI GRUEN» Nr. 3 vom 4. August 2014.

Auf ihrem Youtube-Kanal gibt Reber in «Sabines Gartenschule» Video-Tipps für Hobby-Gärtner:

Auch interessant