Starcoiffeur macht aus ihr eine Blondine Sandra Studer: «Ich war mir brutal fremd»

Strahlend, vielseitig begabt, brünett. So kennt man Sandra Studer seit Jahrzehnten. Nun zeigt sie sich plötzlich mit wallend blonder Haarpracht. Mit SI online spricht die Moderatorin und Sängerin darüber, wie es zum Umstyling kam und wie sie sich mit ihrem neuen Look fühlt.
Sandra Studer
© Hervé Le Cunff

Neue Haare, neuer Job: Sandra Studer geht ab dem 28. September mit dem Musical «Supermarkt Ladies» auf Tournee.

Ist sie es wirklich? Ja, sie ist es. Auf dem Instagram-Account von Sandra Studer, 48, sticht ein Foto besonders heraus. Die Moderatorin und Sängerin strahlt zwar wie gewohnt in die Kamera, doch anstatt mit der vertrauten nussbraunen Mähne, plötzlich in Blond! «Am Anfang war ich mir brutal fremd», gesteht sie auf Anfrage von SI online.

Dem Coiffeur zuliebe

Woher dieser Sinneswandel? «Ich wollte überhaupt nicht blond werden», erzählt Studer amüsiert. Es sei mal wieder Zeit gewesen, die Haare zu schneiden. Seit längerem geht sie dafür zu Starcoiffeur Martin Dürrenmatt. Die beiden kennen sich vom Fernsehen her. «Machen wirs jetzt mal blond», habe er sie gefragt. «Auf keinen Fall!», so ihre Antwort. Doch dann habe sie sich überzeugen lassen. «Eigentlich bin ich froh, wenn mir andere einen Schubs geben. Ich bin tendenziell ziemlich faul, was Veränderungen angeht. Und im schlimmsten Fall hätte ich es ja wieder ändern können.»

Sandra Studer Martrin Dürrenmatt
© Instagram

Starcoiffeur Martin Dürrenmatt (rechts) gab den Anstoss für Sandra Studers blonde Mähne.

Von der Aussenwelt abgeschnitten

Überhaupt lebe sie seit vier Wochen im Theater-Proberaum. «Ohne grossen Kontakt zur Aussenwelt.» Zusammen mit Fabienne Louves, 32, und Gigi Moto, 53, probt die leidenschaftliche Sängerin derzeit für das Musical «Supermarkt Ladies», in dem sie ab 28. September in einer Hauptrolle zu sehen sein wird. «Vielleicht hat auch das den Ausschlag für diese Veränderung gegeben. Ich sagte mir: Es sieht dich ja keiner», erzählt Studer.

Die anfänglichen Bedenken sind allerdings schnell verflogen. «Ich habe mich an die blonde Sandra gewöhnt und finde, ich sehe jetzt mindestens ein halbes Jahr jünger aus!»

Sandra Studer Yuja Wang
© Instagram

Sandra Studer (links) zeigt ihre neue Frisur erstmals auf einem Foto mit Yuja Wang. Die Starpianistin ist ebenfalls ein grosser Fan von Coiffeur Martin Dürrenmatt.

Die weissen Haare sind kräftiger

Ob sie mit dem Blond etwa allfällige weisse Haare kaschieren wollte? «Gar nicht. Ich habe da offenbar die Gene meiner Mutter geerbt. Bei ihr kamen die weissen Haare sehr spät.» Das Thema bereitet ihr grundsätzlich kein Kopfzerbrechen. Im Gegenteil: «Bis jetzt stelle ich fest, dass die einzelnen weissen Haare, die sich zeigen, viel kräftiger sind, als meine dünnen Fädeli. Sie sind also herzlich willkommen.»

So oder so, allzu viele Gedanken zu ihrem Äusseren mag sich Studer aus Prinzip nicht machen. «Ich bin mit dem Gesamtpaket zufrieden. Und wenn ich in Würde und mit einem Lachen auf dem Gesicht älter werden kann, ist das wunderbar.»

Weitere Informationen zum Musical «Supermarkt Ladies» finden Sie unter: www.supermarkt-ladies.ch

Auch interessant