Adrian Stern In seiner Beziehung gibt's keine Schmerzen

Am Freitag kommt Adrian Sterns neue CD «Herz» in die Läden. Der Sänger verrät, wie es bei ihm privat in Herzensangelegenheiten aussieht.
Adrian Stern und seine Freundin Mylen Yang: Seit sieben Jahren sind sie unzertrennlich.
© Alexandra Pauli Adrian Stern und seine Freundin Mylen Yang: Seit sieben Jahren sind sie unzertrennlich.

Seit sieben Jahren sind Adrian Stern, 33, und Mylen Yang, 27, ein Paar. Ein ungleiches, wie der Sänger zugibt. Dem «Blick» erzählt er in einem Interview: «Sie ist sehr impulsiv, ich andererseits eher verschlossen.» Genau deswegen aber passen sie so perfekt zusammen. «Mylen ist der Magnet, der mich anzieht.» Ihre Liebe bezeichnet er als eine, in der es nur Freude und Glück gibt. Keine Schmerzen.

Anfänglich hätten die beiden eine Affäre gehabt. Ohne Verpflichtungen, ohne Versprechungen. Doch nach zwei Jahren spürte er eine Vertrautheit und er merkte: «Das ist ja gar nicht so schlimm, eine Beziehung zu haben. Ich bin da irgendwie reingerutscht.» Adrian gesteht, zunächst Angst gehabt zu haben, sich fest zu binden. Er ist ein Scheidungskind, wollte keine Frau verletzen, nachdem er gesehen hatte, wie sehr seine Mutter unter der Trennung gelitten hatte.

Heiraten kommt für Stern darum nicht infrage. «Das finde ich spiessig und uncool.» Tanzkurse und Pärli-Spielabende - das sei nichts für ihn und Mylen. Auch Haus, Hund und Familienauto nicht. Nur Kinder lassen sein Herz höher schlagen. «Für mich ist es logisch, dass ich Kinder haben werde.» Den Moment, als er vor drei Jahren Onkel wurde und das Neugeborene sah, bezeichnet er als Schlüsselmoment. «Ein Baby in der Hand zu halten, verändert alles.»

Ein musikalisches Baby kommt diesen Freitag wieder in die Läden. Nach zwei Jahren erscheint Sterns viertes Album «Herz» - den Song «Amerika» darauf, hat er seiner Freundin gewidmet.

Auch interessant