«Sie ist eine fantastische Köchin» Damit verwöhnt Shawne Fielding ihre Gäste an Silvester

Wer Shawne Fielding auf den ersten Blick sieht, glaubt nicht, eine begnadete Köchin vor sich zu haben. Doch die gebürtige Texanerin liebt es, auch ungewöhnliche Gerichte zu kreieren. In der «Schweizer Illustrierten» verrät sie, was sie zum Jahreswechsel kochen wird.

Bereits seit Anfang November schmückt ein Weihnachtsbaum das Haus von Shawne Fieldung und ihrem Freund Patrick Schöpf, 46. Schleifen, Kugeln, Bastelarbeiten ihrer zwei Kinder und selbst ganze Barbie-Puppen hängen an der Tanne. «Ich mag halt fancy Christmas Trees», sagt sie in der aktuellen Ausgabe der «Schweizer Illustrierten». Darin spricht die 46-Jährige auch über ihr neuestes Projekt: Sie will nächstes Jahr ein Kochbuch veröffentlichen. «Kick-Ass Cooking by Shawne Fielding» soll ihr Erstlingswerk heissen.

Die Idee dafür hatte ihr Freund. «Er findet, ich sei eine fantastische Köchin.» Eine Köchin, die gerne auch experimentiert. In die Guacamole, die sie unter anderem an Silvester serviert, schnippelt sie rote Trauben hinein. Was es sonst noch zum Jahreswechsel gibt? Zunächst Blinis mit Kaviar, Crème fraîche und Ei. Dann poschierte, getrüffelte Eier mit Spargel - dazu Kartoffel-Parmesan-Auflauf und Trauben-Guacamole mit blauen Tortilla-Chips. Als Dessert kommt Kokos-Meringue-Torte im Südstaaten-Stil auf den Tisch. Auch einen Mitternachts-Happen hat sie parat: Cajun - belegte Brötli mit BBQ-Chicken. 

Gluscht bekommen? Das Rezept für Fieldings Guacamole gibts hier als PDF-Dokument zum Herunterladen: PDF icon Guacamole-Rezept

Die ganze Geschichte mit Shawne Fielding über ihre Neujahrsbräuche und gute Vorsätze lesen Sie in der «Schweizer Illustrierten», Nr. 52 - ab 24. Dezember am Kiosk, auf Ihrem iPad oder im webReader.

Auch interessant