Nadia Brönimann Sie ist wieder single

Vor mehr als zwei Jahren haben sie sich kennengelernt, vergangenen Sommer ist er bei ihr eingezogen, jetzt ist's wieder vorbei. Die transsexuelle Nadia Brönimann und ihr Freund haben sich getrennt.

Die wohl berühmteste transsexuelle Schweizerin scheint das Liebesglück nicht gepachtet zu haben: Nadia Brönimann, 41, ist wieder single. Im November vergangenen Jahres schwärmte sie in der «Schweizer Illustrierten» noch von ihrer Beziehung mit dem deutschen Koch Thomas Voigt: «Ich geniesse jede Minute mit Thomas.» Aus dem Nichts dürfte die Trennung aber eher nicht kommen, denn schon vor drei Monaten wusste Nadia, dass sie den Moment zusammen geniessen und nicht in die Zukunft blicken würden: «Es nützt nichts, sich den Kopf darüber zu zerbrechen, was in ein paar Jahren sein wird.»

Warum sich das Paar getrennt hat und wer den Schlusstrich gezogen hat, ist unklar. Aber dass Voigt Brönimanns Vergangenheit Mühe bereitete, daraus hat sie nie ein Geheimnis gemacht. Zwei Jahre lang brauchte er Zeit, um zu seiner transsexuellen Freundin stehen zu können. Im Juli 2010 hat er den Schritt gewagt und ist bei ihr in Einsiedeln eingezogen. Ob die Liebe nun doch an Nadias Geschichte zerbrochen ist?

Brönimann musste einen langen Leidensweg durchleben bis sie von einem Mann zur Frau wurde. In unzähligen Operationen liess sich «Christian» zu Nadia umoperieren. Schmerzen, Depressionen und sogar ein Selbstmordversuch folgten.

Auch interessant