Nik Hartmann Sorgen um Baby Melchior

TV-Mann Nik Hartmann spricht in der aktuellen Ausgabe der Schweizer Illustrierten erstmals über seinen jüngsten Sohn Melchior - er hat ein angeborenes Leiden, das seine Entwicklung verlangsamt.
Nik Hartmann mit Söhnchen Melchior.
© RDB/SI/Kurt Reichenbach Nik Hartmann mit Söhnchen Melchior.

Am Freitag erhielt Nik Hartmann, 37, den Schweizer Fernsehpreis als «Star des Jahres», jetzt spricht der Superstar zum ersten Mal über den Schatten über seinem Glück: Sein einjähriger Sohn Melchior leidet an einer Krankheit, für die es bisher keinen Befund gibt. Was der Kleine hat, wissen die Eltern im Moment selbst nicht genau.

Einige Wochen nach der Geburt begleitete die Schweizer Illustrierte die Familie auf den Zugerberg - die Welt war da noch in Ordnung:

[simplex:nid=56,238,11286;]

 

Vergangenen Herbst habe seine Frau Carla, 37, und ihn erstmals der Verdacht beschlichen, dass mit Melchior etwas nicht stimmen könnte. «Die Ärzte sagen, es handle sich um ein angeborenes Leiden, dass seine Entwicklung stark verlangsamt», sagt Hartmann. Aber der Kleine habe keine Schmerzen: «Er ist äusserlich ein gesunder Bub - und kräftig dazu.»

Verzweifelt das Traumpaar jetzt am Schicksal ihres Jüngsten? Nein. «Carla und ich gehen sogar noch rücksichtsvoller miteinander um.

Auch interessant