Tochter möchte dank Samenspende Mama werden «Club»-Moderator Scherrer freut sich schon auf Opa-Rolle

Aus einer früheren Beziehung hat Thomy Scherrer eine Tochter. Lynn ist inzwischen 24 Jahre alt, lebt in Stockholm und will mit ihrer Freundin eine Familie gründen. Eine Situation, die den SRF-Moderator anfänglich etwas vewirrt hat. 
Thomy Scherrer Club SRF 1 Frau Kind Tochter Freundin Samenspende
© RDB/Glückspost/Bruno Torricelli

Moderator Thomy Scherrer plaudert in der «Glückspost» über Privates.

«Ich freue mich darauf, Grosspapi zu werden», sagt Thomy Scherrer, 56, im Gespräch mit der «Glückspost». Bis es soweit ist, muss sich der «Club»-Moderator etwas gedulden, denn Tochter Lynn ist noch nicht schwanger. Dafür fehlt ihr und ihrer Freundin der passende Samenspender.

Die 24-Jährige erklärt: «Ich bin glücklich mit mehr als zwei Elternteilen aufgewachsen, das zeigt mir, dass solche Dinge einem Kind egal sind, solange es Schutz und Liebe bekommt.» Ihr Vater gesteht offen, dass es anfänglich «ziemlich verwirrend» gewesen sei, «wenn sie Freunde auf eine Samenspende ansprach». Doch inzwischen überwiegt ganz klar die Vorfreude. 

Dass das Vater-Tochter-Gespann von Thomy und Lynn Scherrer so gut funkioniert, ist nicht selbstverständlich. Nach der Trennung von Lynns Mutter herrschte während eines Jahres sogar Funkstille. «Ein Jahr, in dem wir beide sehr gelitten haben», verrät der SRF-Mann. Bevor die Tänzerin nach Stockholm zog, klärten sie jedoch ihren Beziehungsstatus. «Wir hatten ein langes Gespräch - in dem sie mir die Vaterschaft kündigte und ihre Freundschaft anbot.» 

Sich weniger verantwortlich zu fühlen, sei ihm zwar nicht sofort leicht gefallen. Doch der Deal hat sich bewährt: «Wir geben beim anderen immer unseren Senf dazu, egal um was es geht. Bei Entscheidungen reden wir uns aber nicht rein», ergänzt Lynn. 

 
Auch interessant