DJ Energy (†) Todesursache geklärt: Es waren Medikamente

Über ein halbes Jahr nach seinem plötzlichen Tod liegt der Obduktionsbericht vor. Schuld an DJ Energys Tod waren weder Drogen noch Alkohol. Er starb an einem Medikamenten-Cocktail.

Einen Tag nach der Street Parade 2011 verstarb Roger Beglinger alias DJ Energy, †37, plötzlich. Nun, sieben Monate später, liegt der Obduktionsbericht vor: Energy starb nicht an Drogen und Alkohol, wie oft spekuliert wurde, sondern an einer Medikamenten-Überdosis. «Es ist ein zwölfseitiger Bericht, in dem steht, dass eine Medikamenten-Mischung zum Tod führte», sagt Rogers Vater Jakob Beglinger gegenüber «Blick».

Es sei nur eine sehr geringe Menge Alkohol im Spiel gewesen. Die Medikamente nahm der Techno-DJ zur Schmerzlinderung ein: Nach einem Sturz bei sich zu Hause hatte er sich eine Verletzung am Ohr sowie einen Sehnenriss an der Schulter zugezogen. Eigentlich hätte Beglinger eine Woche vor der Street Parade 2011 operiert werden sollen. Den OP-Termin habe er jedoch verschoben, um bei der Parade dabei sein zu können, so sein Vater.

Obwohl die Todesursache nun geklärt ist - eine Frage ist noch offen: «Ob die Einnahme akzidentiell oder suizidal zum Tode geführt hat, lässt sich nicht abschliessend beurteilen», steht im Bericht.

Auch interessant