Ruth & Lukas Metzler Trennung nach 19 Ehejahren!

Alt Bundesrätin Ruth Metzler, 45, und ihr Mann Lukas, 45, gehen künftig getrennte Wege. Pikant: Beide sind bereits wieder in Begleitung unterwegs.
Lukas und Ruth Metzler
© Kurt Reichenbach Lukas und Ruth Metzler

In Appenzell wird es schon seit Wochen gemunkelt - nun bestätigen Ruth und Lukas Metzler offiziell ihre Trennung nach 19-jähriger Ehe. Sie träfen sich zwar weiterhin regelmässig auf freundschaftlicher Basis, gingen sonst aber bereits seit längerer Zeit getrennte Wege, so das gemeinsame Statement im «SonntagsBlick».

In ihrer Heimat zeigen sich die Noch-Eheleute bereits in neuer Begleitung. Ende April habe eine strahlende Ruth Metzler die Landsgemeinde besucht - mit einem Mann an ihrer Seite, berichten Anwohner. Es handelte sich laut Augenzeugen um einen Geschäftmann aus Basel. Auch an Lukas Metzlers Seite taucht eine neue Frau auf: Eine unbekannte Dunkelhaarige. «Er hat sie als seine Partnerin vorgestellt», erzählt eine Frau.

Wie konnte es soweit kommen? Die Metzlers führten doch eine vermeintliche Traumehe! Anzunehmen ist, dass das Paar mit der Belastung einer Fernbeziehung nicht klar kam. Nach Ruth Metzlers Abwahl aus dem Bundesrat nahm sie einen Posten in der Novartis-Geschäftsleitung an. Dafür zog sie 2005 nach Paris - Ehemann Lukas blieb  im Appenzeller Weiler Brenden/Liebrüti. Er war als Wirtschaftsanwalt tätig und wurde häufig in Begleitung von Frauen gesehen.

Auch als die Karrierefrau ein Jahr später in die Schweiz zurückkehrte, führte das Ehepaar eine Beziehung auf Distanz: Ruth Metzler bezog aus beruflichen Gründen eine Wohnung in Basel. Immer seltener trat das Paar gemeinsam auf.

Dass Ruth und Lukas Metzler erst jetzt offiziell das Liebes-Aus bestätigen, kommt nicht von ungefähr: Beide werden in Zukunft wieder häufiger im Rampenlicht stehen. Ruth Metzler gilt laut «NZZ am Sonntag» als aussichtsreiche Kandidatin für den Chefposten bei Schweiz Tourismus. Lukas Metzler ist einer der Anwälte des unter Vergewaltigungsverdacht stehenden Wettermoderators Jörg Kachelmann. 
 

 

Auch interessant