Grösster Social-Media-Event der Schweiz Tubecon - Youtuber und Influencer zum Anfassen

Das Hallenstadion Zürich war gestern Freitag der «place to be» für Digital Natives. An der ersten Tubecon der Schweiz trafen sich rund 80 Social-Media-Stars mit ihren Fans. In Workshops, Panels und Meet & Greets standen die Creators ihren Followern Red und Antwort.
Social-Media-Stars an der Tubecon Switzerland 29.12.2017
© Pascal Mora

Influencer Gabirano Guinand posiert mit einem Fan für ein Selfie.

Sie sind jung, erfolgreich und vor allem beliebt: Die Schweizer Social-Media-Stars. Sie sind Digital Natives und auf Youtube, Instagram und Facebook mit fantasievollen Namen wie «Raffa's Plastic Life», «YungGab» oder «schwiizchiste» unterwegs. Der älteren Generation sagen ihre Gesichter nichts, von den Kindern und Jugendlichen werden sie täglich auf der Strasse angesprochen.

Seit gestern Freitag haben die Bündnerin Raffaela Zollo, 25, der Berner Gabirano Guinand, 18, und der Nidwaldner Robin Pickis, 24, mit Sicherheit ein paar hundert Follower mehr: Anlässlich der Tubecon kamen rund 80 Creators im Hallenstadion Zürich mit ihren Fans zusammen.

Fans an der Tubecon 2017
© Pascal Mora

Rund 2500 Fans kamen an die Tubecon im Hallenstadion Zürich, um Selfies mit ihren Idolen zu machen.

«Ich habe ein halbes Prozent meiner Abonnenten schon mal persönlich getroffen»

Auf Instagram zählt Raffaela Zollos Profil «Raffa's Plastic Life» mittlerweile knapp 200'000 Abonnenten. Sie verfolgen das Leben der jungen Frau mit den pinken Haaren und amüsieren sich ab ihren Schmink-und Comedyvideos. «Ich habe ein halbes Prozent meiner Abonnenten schon mal persönlich getroffen», sagt Raffaela Zollo gegenüber SI online.

Die Transfrau begeistert vor allem die weiblichen Fans. «Viele Mädels fragen mich online nach einem Treffen. An der Tubecon habe ich jetzt die Gelegenheit, mit einigen von ihnen zu sprechen und Selfies zu machen», fügt sie an.

Die Tubecon ist eine Selfie-Jagd

Selfies mit den Social-Media-Stars. Das ist es, was die meisten Besucher der Tubecon wollen. In Workshops, Panels und Meet & Greets können sie ihren Idolen nahe sein und sich mit ihnen ganz unkompliziert unterhalten. Derweil findet auf der Hauptbühne ein abwechslungsreiches Showprogramm statt: Es gibt Veranstaltungen zu den Themen Gamen, Musik, Unterhaltung, Sport, Beauty und Fashion.

Büssi witzelt über sein Alter

Auch Moderator Stefan Büsser, 32, gibt eine Comedy-Einlage. Als Kind der 80er Jahre zählt Büssi bereits zu den ältesten Creators. «Mit Ausnahme der Journalisten und Veranstalter habe ich heute praktisch niemanden getroffen, der gleich alt oder älter war als ich», sagt der Stand-up Comedian.

Social-Media-Stars an der Tubecon Switzerland 29.12.2017
© Pascal Mora

Büssi nahm sich auch ausserhalb seines Meet & Greets Zeit für Autogramme und Selfies.

Die Creators bestimmen das Programm

Bei der Ausgestaltung der Programmpunkte habe man den Social-Media-Stars freie Hand gelassen, sagt Cornelia Schmid, Mediensprecherin der Tubecon: «Wir bieten die Plattform für den Event, aber nicht den Inhalt. Die Creators haben das Programm selbst zusammengestellt. Sie wissen am besten, was das Publikum will.» Die meisten der rund 80 Stars sind aus der Schweiz. «Die Followerzahlen hierzulande waren entscheidend bei der Auswahl der Creators», so Schmid.

«DieLochis» begeistern alle

Dennoch sind auch ein paar ausländische Gäste mit dabei. Für ein riesen Gekreische sorgen die Zwillinge Heiko und Roman Lochmann, 18. Ihr Youtube-Kanal «DieLochis» zählt mittlerweile mehr als 2,5 Millionen Abonnenten. Sie sind Youtuber, Musiker und Schauspieler. Sie sind gefragte Multitalente und verdienen gut an ihren Youtube-Videos. Was sie durchschnittlich pro Video verdienen, wollen sie nicht sagen, aber: «Wir können gut davon leben.»

Social-Media-Stars an der Tubecon Switzerland 29.12.2017
© Pascal Mora

Zwei Überflieger aus Deutschland: «DieLochis» waren als Special Guest eingeladen.

Beim Thema Geld schweigen die Creator

Über Geld mag irgendwie kein Creator richtig reden. Auch Robin Pickis lässt sich nicht entlocken, wie viel «schwiizchiste» für das Instagram-Video für Coop eingeheimst hat: «Genaue Zahlen nennen möchte ich nicht. Wir reden von einem Betrag von mehreren tausend Franken.»

Lieber reden sie über die Inhalte, die sie produzieren und was sie einzigartig macht. Neben den Selfies mit ihren Fans machen sie vor allem Fotos mit den anderen Creators. Obschon sie als Social-Media-Stars täglich auf Youtube & Co. aktiv sind, kennen auch sie nicht alle anwesenden Creators. Die einzige Ausnahme bildet Stefanie Holenweg alias «Cielle Noire».

Social-Media-Stars an der Tubecon Switzerland 29.12.2017
© Pascal Mora

Stefanie Holenweg begeistert die Youtube-Community als «Cielle Noire». Auf «srfyoungbulanz» redet sie über Liebe, Sex und andere Alltagsthemen.

Sie ist die Community-Managerin des Events und hat die ganzen Leute zusammengebracht. Ihrer Meinung nach ist die Premiere der Tubecon geglückt: «Ich bin sehr zufrieden. Es ist toll, alle vereint zu sehen.»

Sehen Sie im Video unten wie die Tubecon war:

Auch interessant