Nadine Vinzens «Worst dressed»: Sie ist Wiederholungstäterin

Das US-Modemagazin «Cosmopolitan» setzt Ex-Miss-Schweiz Nadine Vinzens auf die Liste der am schlechtesten gekleideten Stars. Die Bildergalerie zeigt: Vinzens ist Wiederholungtäterin.

Wer sich mit Edelroben auf dem roten Teppich zeigt, möchte eigentlich nur Komplimente hören. Anders lief das für Ex-Miss-Schweiz und Schauspielerin Nadine Vinzens. Für ihren offenherzigen Auftritt am Zurich Film Festival wurde sie vom US-Modemagazin «Cosmopolitan» auf die «Worst dressed»-Liste gesetzt.

Die Redaktion merkt an: «Nadine Vinzens nahm den Satz: ‹Zieh etwas an, das deine Vorzüge betont› wohl zu wörtlich.» Aber nicht nur in diesem Fall zeigt die 28-Jährige, dass sie kein Händchen für Fashion hat. Schon vor dem Zurich Film Festival trat Vinzens ins Mode-Fettnäpfchen. Und immer spielt der BH eine Hauptrolle:

  • Nicht genug, dass der weisse Büstenhalter auch unter dem schwarzen Top gut sichtbar ist. An der Energy Fashion Night verhalf er Vinzens zu auffällig mehr Busen. Am einen Tag A-Cup, am nächsten C? Und dann alle auf das Geheimnis blicken lassen? Das geht nicht.  
  • Wieder sieht man, was lieber hätte versteckt sein sollen: An der kritisierten Miss-Schweiz-Wahl 2011 trug sie ein hellblaues Kleid mit tiefem Ausschnitt. Dazu trägt man keinen BH oder klebt sich die Brüste ab. Nicht so Vinzens. 
  • Am diesjährigen Zurich Film Festival hatte sie dann wohl genug vom Versteckspiel und entschied sich für eine komplett durchsichtige Robe. Der schwarze Push-Up war so für jeden zu sehen. Auch, dass ihr Dress von Chanel war, machte die Kombination nicht stilvoller.

Nadine Vinzens versuchte in den letzten Jahren in Hollywood Fuss zu fassen und lebt dafür in Los Angeles.

 

Auch interessant